Warenkorb

140. Gbtg. Roman Domanig-Roll, 110. Gbtg. Maria Andergast

Am Beginn dieser Sendung hören Sie Musikwünsche von Katja aus Manchester und Karla aus Mecklenburg. Im Mittelpunkt stehen aber der Roman Domanig-Roll und Maria Andergast.

Roman Domanig Roll wurde in Wien am 9. Mai 1882 geboren, gestorben ist er am 16. März 1938. Er war eigentlich Beamter im Dorotheum, hat Zither gelernt, später Klavier und bereits mit 20 Jahren seine ersten Musiktitel geschrieben. 1920 gründete er mit Ludwig Gruber die Wiener Volkskunst und er verfasste mit Ludwig Gruber den 3. Band der Kremser Alben. Er stammt aus einer Theaterfamilie, verlor die Eltern aber sehr früh, aber auch er selbst wurde nicht sehr alt, bereits mit 56 Jahren verstarb er.

Maria Andergast wurde am 4. Juni 1912 in Bayern als Maria Fitzer geboren. Bereits mit 2 Jahren wurde sie Vollwaise und kam zu Adoptiveltern nach Wien. Nach der Schule machte sie die Schneiderlehre und wurde sogar Schneidermeisterin. Aber sie wollte unbedingt Schauspielerin werden und meldete sich daher in der Schauspielschule am Wiener Konservatorium an. Louis Trenker engagierte sie für den ihren ersten Film „Der verlorene Sohn“. Mit Hans Lang sang sie aus Spaß ein paar Lieder im Duett, trat dann später im Film „Hofrat Geiger“ mit ihm auf und ihr “Mariandl” wurde dann überall gespielt. Sie war 3x verheiratet und eine Zeit lang mit dem Regisseur Franz Antel verlobt. Gestorben ist sie nach einer äußerst erfolgreichen Karriere am 14. Februar 1995.  Im 21. Wiener Gemeindebezirk gibt es den Maria Andergast Weg, der nach ihr benannt wurde.

Da wir am 12. Juni in Österreich den Vatertag gefeiert haben gibt es zum Ausklang noch 3 Vaterlieder, die ich auch in meinem Vatertagsprogramm spiele. Ich hoffe die Sendung gefällt Ihnen und vielleicht besuchen Sie mich bei einer meiner Veranstaltungen oder ich komme auch gerne zu ihrer Veranstaltung.

Alles Gute Ihr

Erich Zib

Titel

Komponist / Autor / Bearbeiter

Aber grebelt muass er sein
K: Willy Jelinek, T: Hans Rathauscher, I: Karl Merkatz, Fredi Gradinger, R. Koschelu
Das Schönste am Altwerd´n
K+T+I: Horst Chmela,
A wengerl a Musi
K+T: F. P. Fiebrich, I: Karli Schaffer & Heini Griuc,
Der Wiener Troubadour
K: Roman Domanik Roll, T: Walter Herbe, B: Eidherr, I: Erich Kunz,
Lannermusik
K: Roman Domanig- Roll, T: Karl Koller, I: Walter Schicker, Ernst Götz Ensemble
Sechts Leutln, so wars anno dreißig
K: Roman Domanig- Roll, T: Franz Allmeder, T+B: Alfred Lehrkinder, I: M. Perfler, Erich & Marion Zib ,
s Thuribrückl
K+T: R. Domanik Roll, I: Stadlmayr- Kroupa,
Im Himmel spielt der Ziehrer
K: Rudolf Kronegger, T: Roman Domanik Roll, I: Kurt Girk, Willy Lehner, Sulzer- Koschelu
D´Waldhütt´n
K: Karl Föderl, T: Roman Domanig- Roll, I: Rudi Koschelu, Herbert Bäuml,
A Weaner Shimmi
K: Rudolf Kronegger, T: Roman Domanig Roll, B: Rutkar, Steurer, I: 16er Buam,
Mariandl
K: Hans Lang, T: Kurt Nachmann, I: Maria Andergast, Hans Lang,
Spatzenlied
K: Hans Lang, T: Erich Meder, I: Maria Andergast,
Stell dir vor, es geht das Licht aus
K: Hans Lang, T: Erich Meder, I: Paul Hörbiger, Maria Andergast,
Ja, da kann ma nichts machen
K: Hans Lang, T: M. Costa, Erich Meder, I: Maria Andergast, Paul Hörbiger, Wiener Filmorchester
Lasst der Herrgott die Welt untergehn
K: Hans Lang, T: Josef Petrak, I: Maria Andergast, Hans Lang,
Vaterlied
K: Peter Schwarz, T: E.A.Welisch, I: Herta Staal,
I g´rat mein Vater nach
K: Franz Hub, T: Rudi Kreitner, I: 3 Mecky´s,
Vaterl, liabs Vaterl
K+T: Franz Zachhalmel jun., Peter Herbst, I: Franz Zachhalmel & Franz Pelz
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie erhalten ein zufälliges Passwort an Ihre Email Adresse