Warenkorb

Wiener Melange 313

Crazy Joe, Moderator, Radio Wienerlied, Wiener Melange

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!

Wieder einmal hat mich jemand gefragt, was ein echtes Wienerlied ausmacht. Aber ich hatte kaum eine Chance es dem Betreffenden zu erklären, denn schon nach etwa 5 Minuten hat er verzweifelt abgewunken und gemeint ob es vielleicht eine einfachere Erklärung geben könnte. Jetzt war es an mir einen Erklärungsnotstand auszurufen, denn es war unmöglich ihm es verständlich zu machen dass unsere Musik sehr unterschiedlich und vielschichtig ist.
Das liegt aber oft auch an der Erwartungshaltung des Lokal- oder Konzertbesuchers, aber auch des TV-Sehers oder Radiohörers. Bei einem Heurigen der im Umfeld von Wien liegt und wo ein einsamer Harmonikaspieler, vielleicht sogar noch begleitet von einem Gitarristen die Gäste unterhält kann ich etwas anderes erwarten wie in einem Konzertsaal wo ausbildete Sängerinnen oder Sänger begleitet von einem Klavierspieler, einem Schrammelquartett oder einem großen symphonischen Orchester. Und bei beiden Veranstaltungsarten handelt es sich um das gleiche Repertoire.
Aber im Grunde genommen geht es nur um die Musik und das Flair und die persönliche mentale Stimmung in der man sich allein, mit einem Partner oder einer Gruppe befindet um die Wienerische und Wiener Musik entsprechend zu genießen. Oder man hört auf seinem Lieblingssender oder im Netz die Sendungen “Wienerlieder von gestern und heute”, “Zu Gast bei Radio Wienerlied” oder meine “Wiener-Melange” von www.radiowienerlied.at.
Hinweise zu Veranstaltungen findet man auf der Veranstaltungsseite von radiowienerlied.at.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer “Crazy Joe”
(wiener-melange@gmx.at)

Titel

Komponist / Autor / Bearbeiter

Ein Rendezvous mit Wien
K: Karl Grell, T: Karl Denk, I: Ellen Klein,
Wann i an Neubau denk
K+T: Walter Scherf, I: Walter Scherf, Herbert Schöndorfer
Zärtliche Geigen
K: Leopold Grossmann, T: Nogol- Gorlich, I: Katharina Winand & Andreas Ertl, Leopold Grossmann
Der alte Faßltippler
K+T: Karl Charamsa, I: Bradlgeiger,
Das war a Weinderl
K+T: Franz Horacek, I: Trio Wien,
Oh, du mein Chef
K: Michael Frank, T: Peter Janda, I: Michael Frank,
Du, ich mag dich
K+T: Karl Körber, I: Carlo,
Wannst im Facebook net bist (Wenn der Herrgott net will)
K: Ernst Arnold, I: Gainfarner Strassenköter,
A Handvoll süasse Lausbuam
K: Lothar Steup, T: Josef Kaderka,I: Duo Karl Nemec- Leopold Hofbauer,
Wien dich hab ich lieb
K: Joe Hans Wirtl, T: Luise Seitler, I: Walter Gaidos, Wolfgang Fritzsche
Die Wiener Sinfonie
K: Lothar Steup, T: Siegfried Preisz, I: Walter Heider
Durt´n wo a Musi klingt
K: Rudolf Kronegger, T: Alois Kampferer, I: Trio Altottakring,
Rabab Zibab
K+T: Peter Wehle, I: Andy Lee Lang, Schöndorfer- Poslusny
I sing nur mehr für Di
K+T: Otto Hablit, I: Otto Hablit & Die Vorstadtcombo,
Das muß ein Stück vom Himmel sein
K: Richard Heymann, T: Robert Gilbert , I: Ursula Kogure, Makoto Kanai
Das Lied vom Herrn Ober
K: Herz, T+I: Gerhard Bronner,
Potpourri aus "Die lustige Witwe"
K: Franz Lehar, I: H2M Kurt & Peter Hirschfeld, Rudi Malat
Wein, Weib, Wien
K+T: Maria Patera, I: 3/4 Schrammeln,

One comment

  1. Wolfgang Ribbert

    Die Sendung hat mir sehr gut gefallen.
    Gerne hoere ich auch immer wieder die alten Weanerlieder.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie erhalten ein zufälliges Passwort an Ihre Email Adresse