Warenkorb

Radio Wienerlied erinnert: Ludwig Schmidseder 110. Gbtg.

udwig Schmidseder 110. Gbtg.
Am Beginn stehen musikalische Wünsche von Rudolf Korbes aus Wien, einer Reisegruppe aus dem Frankenland und Josef Nagl aus Deutschland.
Im Mittelpunkt der Sendung steht aber Ludwig Schmidseder, der am 24. August 1904 in Passau geboren wurde, dort die Schule besucht hat und in München das Konservatorium absolviert hat. Aus seiner Feder stammen Wienerlieder, Operetten und Schlager. Mit einer eigenen Kapelle spielte er dann viele Jahre in Südamerika und da entstanden Schlager wie „Habanera“, „Tange Marina“ und „Ich bin die Lilly, die Lilly von Bajanga“. Zurück in Europa wurde er als „gemütlicher Runder“ für etliche Filme als Komiker engagiert. Dann entstanden die Operetten „Wachauer Mäderl“. Linzer Torte, Melodie der Nacht, Walzerkönigin, Abschiedswalzer und Frauen im Metropol. Ludwig Schmidseder war mit der Tochter von Rudolf Carl verheiratet, sein Schwiegervater hat ihn aber 16 Jahre überlebt.
Dann gibt es eine Vorschau auf den traditionellen Wienerlied Frühschoppen, der am Sonntag 24. August ab 11,30h beim Heurigen Lentz in Wien Mauer, Lange Gasse 78 stattfindet und wo ich mit meiner Tochter Marion in typischer Heurigentradition spielen werde und wo wir wieder Walter Kramer erwarten, der immer einen besonderen Schwung in die Veranstaltung bringt.
Und am Dienstag 26. August ab 19h laden wir wieder zum Radio Wienerlied Stammtisch, bei Schönwetter im Bundesbad an der alten Donau, wenn Regen angesagt ist im Augustinerkeller.
Als Gäste haben wir diesmal das Trio Wien und durch das Programm führt Michael Perfler. Von all diesen Künstlern hören Sie Musikbeiträge in dieser Sendung.
Wenn Sie einen Musikwunsch haben, senden Sie den am besten per Mail an redaktion@radiowienerlied.at

Titel

Komponist / Autor / Bearbeiter

Suachst an Zwiefel findst an Knofel
K: Rudi Schipper, T: Josef Kaderka, I: Die Hütteldorfer,
Der g´schupfte Ferd´l
K+T: Gerhard Bronner, I: Manfred Grössler, Michel Nikolov
Der alte Schmied von Lerchenfeld
K:+T Fritz Pelikan, I: Duo de Zwa,
I hab di schönen Maderln net erfunden
K: Ludwig Schmidseder, T: Theo Prosel, I: Hans Erich Halberstadt, Vienna Trio
Erzähl mir keine Märchen
K: L. Schmidseder, T: H. F. Beckmann, I: Horst Winter,
Ich trink den Wein nicht gern allein aus „Die oder keine“ (Schmidseder)
K: Ludwig Schmidseder, T: Günther Schwenn, I: Peter Alexander, Herta Talmar,
A klane Mundharmonika
K+T: Walter Kramer, I: Walter Kramer, Louis Quine- Trio
Abschied vom Liebhartstal
K: F. Handler/ Radovan, T: Franz Handler, I: Trio Wien (Gradinger-Horacek-Radon), Trio Wien
Wiener Fiakerlied
K: Gustav Pick, T: Pick/ Perfler, B: Erich Zib, I: Michael, Erich & Marion Zib
Verlängerung auf 60 Minuten
Nimm dein Mädel bei der Hand
K: Ludwig Schmidseder, A. v. Pinelli, T: Hubert Marischka, Theo Ferstl, I: Leopoldi, Trude Maly,
Was du schon tausendmal gehört hast
K+T: Fritz Rotter, Ludwig Schmidseder, I: Helly Möslein,
Jeder Mensch hat etwas Butter am Kopf
K: Ludwig Schmidseder, T: Österreicher, Marischka, I: Heinz Conrads,
Es wär nur halb so schön in Wien
K: Ludwig Schmidseder, T: A von Pinelli, I: Franz Schier, Schrammelbegleitung
Nach jedem Abschied gibt´s ein Wiederseh´n (aus Herzensfreud, Herzensleid)
K: Schmidseder, T: Pinelli, Marischka, I: Eric Helgar, Tanzorchester Adalbert Lutter
A Weana lasst die Musi leben
K: G. Tinhof, T: Walter Kramer, I: Walter Kramer, Louis Quine- Trio
Wiener Melodien
K: Lawitschka, T: Czapek/ Schödl, I: Trio Wien (Gradinger-Horacek-Radon),
Kaisermühlen- Blues
K: Laubner/ Radovan, T: Hinterberger, I: Trio Wien (Gradinger-Horacek-Radon),n
Das Glück is a Vogerl
K: Karl Kratzl, T: Biczo/ Perfler, B: Lehrkinder, I: Michael Perfler, Lehrkinder- M. Zib
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.