Radio Wienerlied Sendung online




Themen und Titel der aktuellen Sendungen

27.08.2017: Wiener Melange 190
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Es ist immer wieder erfreulich, dass sich auch jüngere Menschen für das Wiener Lied und auch für die wienerischen Lieder interessieren.
Neulich hat mich eine relativ junge Wienerin gefragt aus welchem Grund ich diese Sendungen eigentlich mache, da ich doch im Grunde keine finanziellen Vorteile habe sondern nur Zeit und Nerven opfere und teilweise sogar Spott dafür ernte. Hm, aber ist die Liebe zu einer Frau von anderen Eigenschaften nicht auch begleitet?  Ja und so geht es mir auch mit den Liedern, in die ich mich verliebt habe und so versuche ich halt auf meine Art sie anderen näher zu bringen.
Hört Euch doch die Titel meiner heutigen Sendung an und ihr werdet feststellen, dass alle einen ganz speziellen Hintergrund haben und in vielen Fällen auch zeitlos sind. Ein besonderes Beispiel dafür ist Lied Nummer 3 "Larifari" von Ernst Track das schon einige Jahre auf dem Buckel hat und trotz allem aktuell wie nie ist.
Es gibt kaum eine Musiksparte in der die Texte eine so tiefe Bedeutung haben wie in den wienerischen Liedern und Beispiele dafür sind in dieser Sendung zu finden wie das Lied "Mei Potschertes Leb'n" von Hans Orsolic, der erst kürzlich seinen 70-ten Geburtstag hatte und das im wesentlichen sein Leben mit allen Höhen und Tiefen beschreibt.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
(wiener-melange@gmx.at)
Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
A Liad ohne Worte Lehrkinder, Zib Kurt Stöfka
Das Weanaliad Franz Paul Fiebrich  Franz Pelz & F. Zachhalmel
Larifari Franz Hesik, Hans Schachner Ernst Track, Theo Ferstl Ensemble
Vorstadt, bleib so wie du bist F.P.Fiebrich, Walter Zorn Mizzi Starecek & Charly Machalla
Ane von der Wäsch Ludwig Prechtl, Franz Allmeder  Maly Nagl
Wem unser lieber Herrgott a Herzerl hat geb´n Oskar Schima  Franz Zimmer 
Da drunt bei mein Wirt´n  Willy Silhanek,  Johann Bregesbauer  Duo Gerner Bregesbauer
Karl du feschester Kerl von Wien R. Tandler  Stadlmayr- Kroupa 
Wenn der Herrgott net will  Ernst Arnold, Artur Kaps  Bisamberger Schrammeln
Verlängerung auf 60 Minuten    
Ich trag im Herzen drinn Anton Profes Walter Gaidos, Günter Schneider
Grüß mir mein Wien Emmerich Kalman Brammer, Grünwald, Erich Kunz 
In Wien da weht ein eigener Wind   Robert Stolz, U. Becher, P. Preses Heinz Conrads
Lannermusik  Roman Domanig Roll, Koller, M. Zib Marion & Erich Zib
Zwischen Simmering und Favoriten A. Steinbrecher,  Erich Meder Brigitte Neumeister
Mei potscherts Leb´n   Hans Orsolic
I mecht für immer nur an deiner Seitn steh   Renate Lerch
D´Wäschermadln Rudi Luksch, Lothar Steup Elli Fischer
Lasst der Herrgott die Welt untergehn  Hans Lang, Josef Petrak Maria Andergast, Hans Lang



20.08.2017: Josef Knapp 100. Geburtstag
Im Mittelpunkt dieser Radiosendung stehen der 100. Geburtstag von Josef Knapp und die zweite Auflage vom Buch „Wienerlieder von gestern und heute, Band 1“ die seit kurzem erhältlich ist. Am Beginn einmal Geburtstagsgrüße an meine Tochter Marion, die am 30. August ihren 40. Geburtstag feiert und mit der Übernahme des Radio Wienerlied Musikverlages meinen eingeschlagenen Weg fortsetzt, was mich natürlich besonders stolz macht. Da passt nichts besser, als der Titel „I bin stolz auf mei Tochter“ von Richard Czapek und Hermi Lechner
Dann will ich an Josef Knapp erinnern, der kreative Teil von "Pirron und Knapp". Er wurde am 27. August 1917 geboren (gestorben 12. 2.1999). Eigentlich hat er ja Josef Gnapp geheißen und war gelernter Eisengießer. 1937 lernte er Robert Cuny de Pierron kennen, der sich dann Bobby Pirron nannte und ihr großes Vorbild war Wondra und Zwickl, die sie dann aber sicher an Bekanntheit deutlich überholten. Ihre Lieder wie „Tröpferlbad“, Ländermatch“ oder auch „Camping“ entwickelten sich zu wahren Gassenhauern. Pirron und Knapp waren von 1947 an gemeinsam tätig, trennten sich dann aber 1961. Knapp war der kreative Teil des Duos, während Pirron der kaufmännische Teil war. Knapp hat die Lieder geschrieben, Pirron hat das Duo vermarktet. Sie hatten vereinbart, dass sie die Musiktitel immer als gemeinsames Werk anmelden. Dann hat aber Knapp bei einer Produktion vergessen, den Bobby Pirron als Mitautor zu melden und das war das Ende des Duos Pirron & Knapp. 1984, also 23 Jahre nach der Trennung bekamen die Beiden eine goldene Schallplatte überreicht, aber sie grüßten sich nicht einmal und gaben sich auch nicht die Hand. Bobby Pirron versuchte dann noch eine Solokarriere, wobei ihm dann Heinz Riemer viele Texte schrieb. Das ist übrigens auch der Heinz Riemer, der im Buch Wienerlieder von gestern und heute mit einigen ganz tollen Titeln vertreten ist. Von Pirron & Knapp gibt es im Shop von Radio Wienerlied eine ganz tolle CD mit allen bekannten Melodien des Duos. Details zu dieser CD
Dann blättere ich musikalisch der zweiten, wesentlich verbesserten und erweiterten Auflage vom

Neuauflage: Buch Wienerlieder von gestern und heute- Band 1

3er CD Wienerlieder von gestern und heute- Band 1

Was hat sich geändert? Zahlreiche Korrekturen wurden vorgenommen, einige Bearbeitungen ausgetauscht und neue Lieder hineingenommen, darunter „Liebes Christkind“ und neue Lieder von Michael Perfler. Insgesamt sind im neuen Buch jetzt 125 Lieder und zum Buch gibt es schon seit April die 3er CD mit insgesamt 79 Musiktitel aus dem Buch und einer Spielzeit von 4 Stunden. 
Einen Aufruf möchte ich wieder einmal an alle Musikkollegen machen- bitte schickt mir für das Radio Wienerlied Musikarchiv Unterlagen über Euch und Eure Musik. Vor kurzem habe ich z. B. in der Kronenzeitung einen Artikel über die- wörtlich geschrieben- Heurigenlegende Werner vom Liebhartstal gelesen- ein Musiker der mir persönlich völlig unbekannt ist und über den ich auch nirgends etwas gefunden habe. Wäre toll, wenn ich da mehr Informationen hätte. 
Wenn Sie mich einmal persönlich sprechen wollen, kommen Sie doch zu einer unserer wöchentlichen Schifffahrten, die dieses Jahr bis Ende Dezember stattfinden. Ich spiele jeden ersten Donnerstag mit meiner Tochter Marion und jeden letzten Donnerstag mit Michael Perfler. Sie können mich aber auch gerne unter Tel. 0664-4873052 anrufen (am besten am Vormittag von 9-11h MEZ) oder Sie schreiben mir ein Mail an redaktion@radiowienerlied.at 
Ihr/ Euer
 
Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Die Fahrkarten nach Wien (Das Flugticket nach Wien)   Lothar Steup, Josef Kaderka Erich Zib & Franz Horacek
I bin stolz auf mei Tochter R. Czapek, Hermi Lechner Duo Czapek
Im Tröpferlbad  Hans Lang, Erich Meder/ Knapp Pirron- Knapp
Im Kino J. Knapp, Pirron- Knapp Pirron- Knapp
A Sternderl am Himmel Alfred Gradinger, Michael Perfler Michael Perfler, Gradinger- Koschelu
Das Familienglück Fiebrich, Perfler Michael Perfler, Macourek- Horacek
Vorbei ist vorbei Fiebrich, Franz Pelz   Franz Pelz & Norbert Beyer
Verlängerung auf 60 Minuten    
Camping  J. Knapp, Pirron- Knapp Angelika Blum
Das Fräulein Vera  R. de Rose, Pirron- Knapp  Pirron- Knapp
Die Mondscheinbrüder  Johann Sioly, Perfler  Bradlgeiger 
Abschied vom Liebhartstal Handler, Radovan  Trio Wien
Draußen in Mauer  Alfred Gradinger, Erich Zib  Fredi Gradinger & Rudi Koschelu
S Haneferl   Josef Klein, Eduard Merkt Alfred Lehrkinder & Marion Zib
Weißt Du Muatterl was mir träumt hat Kutschera, E. Zib  Franz Pelz & Erich Zib
I bin a echta Weana Joh. Sioly, E. Herzog/ Perfler Michael Perfler, Macourek- Horacek



13.08.2017: Wiener Melange 189
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Diese Sendung steht diesmal wieder ganz im Zeichen einer Melange, denn sie ist eine Mischung aus fast allen musikalischen Sparten, in denen Wien eine Rolle spielt.
Abgesehen von nahezu klassischen wienerischen Liedern habe ich in der zweiten halben Stunde die Texas Schrammeln mit "Irgendwann", die Hubbubs, die in vielen Wiener Tanzlokalen die Wiener begeistert haben, mit "Frei wie a Vogel im Wind" und die Jazz Gitti mit "Tramway Foarn" in die Sendung mit aufgenommen.
Einen Höhepunkt dieser Sendung setzt Michael Perfler, der übrigens jeden letzten Dienstag im Monat im Wiener Augustinerkeller einen Wienerliedstammtisch ausrichtet, mit "Heut geh´ ich mit an Pupperl aus". Begleitet wird er von Marion und Erich Zib
Aber auch sonst ist viel Prominenz der Wienerliedszene, unter anderem Marika & Herbert Sobotka, das Duo Hojsa - Schaffer, Christl Prager, das Trio Wien, Heini Griuc & Girk Kurtl, Mizzi Starecek & Rudi Hermann, Duo Stadlmayr - Kroupa uam., in meiner "Wiener Melange" vertreten.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at
              
Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Spiel´n die Donaustadtschrammeln Leo Bredl, Pepi Stupka Marika & Herbert Sobotka, Rudi Luksch Trio
Vor meiner Herzenstür     Hojsa Schaffer 
I wass net  Josef Fiedler, Josef Petrak  Christl Prager
I brauch ka Visum Lothar Steup, Walinngé, Kaderka Siegfried Preisz, Lothar Steup Trio
Uhudler Dudler    Trio Altottakring
I red im Schlaf  Karl Loubé, Josef Petrak Trio Wien
Wo vorm Haus a greaner Buschn winkt  Karl Föderl    Franz Mika Kurt Girk, Heini Griuc
Wo die wunderschöne blaue Donau fließt   Hans Pekarek, Hans Sobotka   Mizzi Starecek, Rudi Hermann
Mei Naserl is so rot, weil ich so blau bin Hans Lang, Hans Werner Franz Horacek
Schön war´s amol (Im Wirtshaus zum silbernen Klee)  Karl Föderl, Steinberg- Frank   Stadlmayr- Kroupa
Wiener Luft  T. Windholz, Erich Benedini  Windholz- Benedini
Verlängerung auf 60 Minuten    
Nur fest dudln Hans Bartl Rudi Koschelu, Herbert Bäuml 
Die Messalina von Wien  Hans Eidherr Emmy Denk
Heut geh´ ich mit an Pupperl aus  H. Strecker, Steinberg Frank Michael Perfler, Marion & Erich Zib
Irgendwann Manfred Chromy Texasschrammeln
Frei wie a Vogel im Wind     The Hubbubs 
Tramway Foan  Robert Pistracher, Doris Steiner Jazz Gitti 
Bitt Sie, Herr Friseur   Hans Lang, Erich Meder Peter Alexander 
Mi kannst fragen nach hundert Jahren  Hein Hruza, Hans Eidherr Waltraud Haas
Mi reißt´s, wann i a Musi hör   Karl Grell, Felix Pichler Herbert Schöndorfer 
Wann das letzte Kranzerl verschwinden tuat   Horst Chmela Horst Chmela



06.08.2017: Erich Meder 120. Gbtg.
Am Beginn dieser Sendung gibt es Geburtstagsgrüße an Herbert Sobotka, der am 3. August seinen Geburtstag hat. Als Obmann vom Kulturverein Donaustadt organisiert er gleich zwei Veranstaltungsserien und zwar die Veranstaltungen im Bauernhof von den Blumengärten Hirschstetten, wo ich dieses Jahr auch mit Franz Pelz und Michael Perfler auftreten durfte und die Veranstaltungen im Donaupark. Bei beiden Veranstaltungsserien wird auch das traditionelle Wienerlied gepflegt. 
Im Mittelpunkt der Sendung steht aber Erich Meder, der am 28. Juli 1897 in Brünn geborenwurde. Zu seinem 120. Geburtstag hat Peter Meissner in Melodie und Nostalgie (Radio NÖ) eine eigene Sondersendung zusammengestellt. Erich Meder hat Texte zu üer 1200 Liedern geschrieben, daher könnte ich ein ganzes Jahr Sendungen nur mit Titeln von Erich Meder machen. Zuerst kommen 3 Lieder, die auf unsere inzwischen schon traditionellen Wienerliedfahrten hinweisen sollen, die es dieses Jahr sogar bis Ende Dezember jeden Donnerstag gibt. Dabei spiele ich jeden letzten Mittwoch mit Michael Perfler, am 23. November mit Ingrid Merschl und am 21. Dezember erwarten wir Peter Meissner mit seinem Programm „Auch Engel lachen gerne“. 
Ein besonderes Anliegen sind mir Künstler, die nicht so bekannt sind und davon hören Sie in dieser Sendung gleich vier: Zuerst Kurt Huber aus Wr. Neustadt mit seiner Gruppe „Die Entspannten“, dann kommt ein Titel von Pfeffer und Konsorten, die auch in Litschau aufgetreten sind.  Und in Freistadt in OÖ pflegt Jacky Müller, der als Nostalgie- Rocker auftritt auch das Wienerlied. Den Ausklang macht Gaby Kiessling aus Deutschland mit Ihrer Zither. Auch Gaby hat ein breites Angebot an Wienerliedern im Programm. 
In der 60 Minuten Sendung folgen dann lauter Titel aus der CD Serie „Unvergesslicher Hans Lang“, wo auch zahlreiche Lieder mit unterschiedlichen Interpreten aufgenommen wurden, wo Hans Lang die Musik und Erich Meder den Text geschrieben hat. Von dieser CD Serie gibt es noch einen Restposten im Shop von Radio Wienerlied. 
Einen Aufruf möchte ich an alle Musikkollegen machen- gerne stelle ich auch unbekanntere Künstler in der Sendung vor. Dazu brauche ich entweder eine CD oder ein MP3 mit dem Einverständnis der teilnehmenden Künstler. 
Herzlichst Ihr
Erich Zib
redaktion@radiowienerlied.at         
Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Geliebte Frau  A. Elsner Herbert Sobotka, Herbert Schöndorfer
Der Donaudampfschifffahrtskapitän Charly Loubé,  Erich Meder  Heinz Conrads
Wann der Steffl wieder wird  Hans Lang, Erich Meder Michael Perfler, Gabor Rivo
Bei Hrdlitschka ist Hausmusik Hans Lang, Erich Meder, Rudolf Carl   Ingrid Merschl  
Des is nix   Kurt Kubi Huber Die Entspannten
loss dae gsicht hoet foetn weafn Thomas Pfeffer Pfeffer und Konsorten
Glasscherben Tanz DP Jacky Mueller
Wiener Walzerklänge Kiessling Gaby Kiessling
Verlängerung auf 60 Minuten    
Der alte Herr Kanzleirat Hans Lang, Erich Meder  Peter Weck
Der Wurschtl  Hans Lang, Erich Meder  Heinz Conrads
Bist ein kleines dummes Tschapperl  Hans Lang, Erich Meder  Franz Schier 
Das Tagebuch einer Wienerin Hans Lang, Erich Meder  Ernie Bieler 
Du, mach mir kein x für ein u Hans Lang, Erich Meder  Fred Liewehr
Du bist die Rose vom Wörthersee Hans Lang, Erich Meder  Hans Lang, Maria Andergast
Liebe, kleine Schaffnerin Hans Lang, Erich Meder  Rudolf Carl  
Im Herzen vom Wiener     Hans Lang, Erich Meder  Lucie Baierl





Weitere Themen und Titel der Vormonate finden Sie im Sendungs-Archiv