Radio Wienerlied Sendung online




Themen und Titel der aktuellen Sendungen

13.01.2019: Wiener Melange 226
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Heute möchte ich nicht viele Worte machen, denn meine Sendung spricht für sich. Es gab auch für diesmal eine ganze Reihe von Wünschen über Titel und Interpreten die ich gerne erfüllt habe. 
Ganz besonders habe ich mich über den Wunsch nach einem Gedicht von der von mir hochgeschätzten Literatin Elfriede Kratochwil gefreut das ich in dieser Sendung gerne wieder spiele. 
Über Reaktionen zu unseren Sendungen auf der Gästebuchseite von www.radiowienerlied.at würden wir uns sehr freuen.
Wenn Ihr Wünsche oder Anregungen zu der Wiener Melange habt dann schreibt mir an die untenstehende Mail-Adresse und wenn möglich werde ich diese gerne erfüllen.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Wir san weg´n der Musi da   Rudi Luksch, Adi Stassler   Rudi Luksch Trio
I muaß a Musi hab´n  Josef Lang, Josef Petrak Maly Nagl, Lanner Terzett Haselbrunner
Das Leben is wie eine Eisenbahnfahrt  Karl Nemec, Pepi Stupka  Duo Fürst
A zwastimmigs Weanalied  Josef Kunerth, Kurt Svab Rita Krebs m. Eva. Oskera 
I g´rat mein Vater nach  Franz Hub, Rudi Kreitner 3 Mecky´s 
Nur die Erinnerung  Fürsatz, Schlader  Hannes Schlader 
Suachst du amol a guat´s Herz  Lothar Steup, K.W.Steup  Marika Sobotka
Ein herzliches Lachen   Elfriede Kratochwil   Crazy Joe
I bin a echter Weana   Joh. Sioly, E. Herzog  Erich & Marion Zib
Verlängerung auf 60 Minuten     
A alter Weana  Volkslied, B: Alfred Gradinger Radon- Gradinger 
A echter Spatz aus Wien  R. Zajcek, Eva Oskera Eva Oskera, Bäuml- Horacek
D´Sandleitner Buam  Alfred Gradinger, Rudi Koschelu  Rudi Koschelu Trio
In Schönbrunn bei den Affen Hans Weiner Dillmann, Trude Marzik Hilli Reschl 
I krach als wia a Kaisersemmel  Lothar Steup-Franz Belay Uli Wehofer 
Der Würstelmann beim Schottentor Hans Weiner Dillmann Ossy Kolmann
Mein Hamur    Heinz Conrads 
I bin a Weanakind   Lehar  Gerhard Heger 
Der Schrammelbaron Czapek/Schödl, Leo Parthe  Alfi 
Erst wenn der Milchmann mit de Mülekandeln scheppert Ferry Wunsch, Egon Huemer Wolfgang Kahler, Schöndorfer- Poslusny
Schrammel Zauber  Willy Jelinek Moldau- Schrammeln



06.01.2019: Welttag des Wienerliedes 2019
Zuerst einmal Prosit 2019, alles Gute und vor allem Gesundheit für alle unsere Hörer und Freunde. Radio Wienerlied schaut auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück, wo wir mit Projekten wie z. B. die Digitalisierung der Kremser Alben sicher wieder etwas Großes für das Wienerlied machen konnten. Eine Erfolgsgeschichte waren unsere wöchentlichen Schifffahrten auf der Donau. Fast alle Fahrten waren 2018 fast auf Status „Ausverkauft“. Im Jahr 2019 laden wir wieder jeden Donnerstag vom 4. April bis 19. Dezember zu einer Wienerliedfahrt auf die Donau. Jedes Jahr kommen etliche Leute nur wegen der Schifffahrt nach Wien. Darunter ist auch Fritz Glaser aus Salzburg, der unser Angebot angenommen und eine kostenlose Instrumentalaufnahme von Radio Wienerlied für eine CD Aufnahme verwendet hat, wo er zu unserer Musik dazu singt. Bei der Gelegenheit: Lieber Fritz, alles Gute zum bevorstehenden 70. Geburtstag und bei der nächsten Schifffahrt singst Du das Lied bei uns an Bord. 
Dann erzählt Charlotte Ludwig über den wiedereingeführten „Welttag des Wienerliedes“ und den ab 2019 neuen Festival „So klingts bei uns in Wien“. Ein Aufruf noch einmal an unsere Künstler, aber auch Veranstalter unter den Hörern, beteiligen Sie sich am Welttag und am Festival. Setzen wir wieder einmal ein Zeichen, wo man sieht, dass das Wienerlied wirklich lebt. Weitere Informationen auf https://www.soklingtsinwien.at 
Zum Welttag passend hören Sie in dieser Sendung Takako Haniu, begleitet von Arika Abe. Die beiden wohnen in Japan, geben gemeinsam Wienerliedkonzerte und es gibt sogar eine Schule des Wienerliedes in Japan.  
Eine eigene Geschichte gehört zu dem Titel „Meine Heimat ist Wien“. Meine treue Hörerin Trudi Binder aus Basel, die auch jedes Jahr zu uns aufs Schiff kommt, hat mir geschrieben, dass sie den Titel im Schweizer Radio gehört hat, sie hat den Titel nicht gekannt, aber er hat ihr sehr gefallen. Also das Schweizer Radio bringt etwas zustande, was Radio Wien das ganze Jahr nicht schafft, die Schweizer spielen Wienerlieder in ihrem Radioprogramm.
2 Musikstücke sind aus der neuen CD von Katharina Winand & Andreas Ertl und passend noch zum Welttag des Wienerliedes: Im Vorjahr haben die Bradlgeiger erstmals zum 1. Wienerliederstammtisch in Salzburg geladen. Die Veranstaltung war so ein Erfolg, dass es jetzt am Sonntag 20.01.2019 um 18:00 den 2. Wienerlied Stammtisch in Salzburg gibt. Der Eintritt ist frei, „Schmattes" wird nicht abgelehnt, auch Gastmusiker sind willkommen.
Gasthof-Restaurant „Kohlpeter" Salzburg, 5020 Salzburg, Lieferinger Hauptstrasse 23
Platzreservierung: Tel. 0043 662 433641 200 oder restaurant@kohlpeter.at  
Wer die Bradlgeiger in Wien hören will, hat am 22. August die Möglichkeit, da spielen Hermann und Engelbert bei unserer Donnerstag Schifffahrt, wobei ich auch dabei bin und nach der Pause mit Engelbert weiterspiele. 
Den zweiten Teil der Sendung hat wieder Margarete Ofner- Strubreiter zusammengestellt. 
Dann noch zur Erinnerung:
Am Freitag 25. Jänner laden wir Sie ins Helenental in das Lager von Radio Wienerlied von 14-17h zu einer gemütlichen Plauderei, verbunden mit einem Flohmarkt und es gibt auch etliche Attraktionen, wie verbilligte LPs und CDs ab 3,-€ und man kann aus der großen Notenkiste Notenmaterial völlig kostenlos mitnehmen. Dazu gibt es Kaffee, Tee, Wein und auch ein wenig zu Essen. Marion und ich stehen für Gespräche zur Verfügung und ich bin überzeugt, da werden auch sicher einmal die Instrumente ausgepackt. Kommen Sie ganz einfach vorbei. Man kann auch gemütlich mit dem Bus ab Bahnhof Baden oder Endstation Badnerbahn anreisen. In etwa 15 Minuten sind Sie bei der Haltestelle Helenental Augustinerhütte.
Den Ausklang macht Konny Kyrion, der am 27. Dezember auch extra für die Schifffahrt nach Wien gekommen ist und am Schiff mit seiner Zither gespielt hat und da war sogar ein Fangemeinde wegen ihm an Bord des völlig ausverkauften Schiffes. 
Damit wünsche ich noch einmal alles Gute im neuen Jahr 
Ihr Erich Zib
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Handy Couplet Heinz Riemer, Erich Zib Fritz Glaser    Erich & Marion Zib
Z´untergroß Charlotte Ludwig, Herbert Schöndorfer  Charlotte Ludwig, Herbert Schöndorfer, Roland Stonek
Das klingt wie ein Märchen aus Wien  Karl Föderl, Franz Josef Hub  Takako Haniu, Arika Abe
Meine Heimat ist Wien  Ch. Mayrhofer, Grete Rubesch   Grete Rubesch
Zärtliche Geigen  Leopold Grossmann, Nogol- Gorlich  Katharina Winand & Andreas Ertl, Leopold Grossmann
I g´hör zu dir  Leopold Grossmann, H. Horvath   Katharina Winand, Leopold Grossmann
Konny Kyrion Anton Karas Caf´Mozart
Verlängerung auf 60 Minuten    
Schasaugert  Hermann Wiesmayr  Bradlgeiger
Apotheken- Shuffle Hermann Wiesmayr Bradlgeiger 
Das Glück is a Vogerl   Karl Kratzl, Biczo/ Perfler, B: Lehrkinder   Valerie & Hans Weiner, Innviertler Packl
A Weanaherz hängt an sein Wean  Karl Krbec   Duo Nemec-Hofbauer
Bei unser´n Wirt´n Specht/ Beyer  Specht- Beyer 
Verliab di bei an Weanaliad   Rudi Luksch, Hans Eidherr  Die 2 Strawanzer
Das Weanaliad  F.P.Fiebrich Wessner- Zeh, Malat- Hirschfeld
Lieber rund und g’sund Svab- Suchanek Duo Gerner-Bregesbauer 
Dem Wiener sein Stundenplan Herbert Bäuml, Michael Perfler Michael Perfler 
Pfüatt Euch Gott Lehrkinder, Kotruba Alfred Lehrkinder



30.12.2018: Wiener Melange 225
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Es fällt immer wieder schwer zu einer Sendung das richtige Vorwort zu finden, vor allem wenn es so chaotisch wie in dieser zugeht. Ich frage mich da manchmal wie machen das die professionellen Programmgestalter? Losen sie die Titel einfach aus, lassen sie sich von Promotoren der Plattenindustrie die ihre Sänger pushen wollen verführen, erfüllen sie die tatsächlichen Wünsche ihrer Hörer. Ich lasse lieber diese Fragerei denn ehrliche Antworten bekommt man ja doch nicht.
Also mache ich es so wie bisher. An erster Stelle stehen die Wünsche der Hörer, sofern sie in den Rahmen der Wiener Melange reinpassen und den überwiegenden Rest fülle ich mit Liedern auf die mir gefallen oder mich aus einem anderen Grund persönlich mitnehmen.
Drei Titel der gegenwärtigen Sendung möchte ich besonders erwähnen. Da wäre "Du lieber Teddybär" mit dem Duo Gerner-Bregesbauer das sogar einen alten Hasen wie mich tief bewegt, die "Überlandpartie" gesungen von Willi Resetarits, alias Doktor Kurt Ostbahn und  Agnes Heginger, und zum Schluss aber nicht zuletzt vom Hans Ecker Trio "A Sternderl am Himmel", ein berührendes Lied das sicher vielen Auslandswienern aus dem Herzen spricht.
Aber nun wieder einmal meine Einladung auch an der Gestaltung der Wiener Melange mit Euren Mails durch Wünsche und Anregungen an die untenstehende Adresse mitzuwirken.
Zum Jahresabschluss 2018 möchte ich allen Hörern unserer Sendungen und den Beziehern unserer Aussendungen und Newsletter von www.radiowienerlied.at für die bisherige und auch hoffentlich zukünftige Treue aus tiefstem Herzen danken. Für das Jahr 2019 wünsche ich allen unseren Freunden und Freunden des Wiener Liedes Gesundheit, Freude und Zufriedenheit.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Das schönste ist doch a Kaffee   Walter Simlinger Walter Simlinger, Dietrich Schrammeln
Du lieber Teddybär Willy Silhanek   Duo Gerner-Bregesbauer
So an Menschen wia di   Karl Nemec, Lothar Steup  Nemec- Hofbauer 
Wer schafft den nächsten Liter an  Czapek/ Schödl  Duo Czapek
Verliab di bei an Weanaliad Rudi Luksch, Hans Eidherr   Die 2 Strawanzer
Es steht ein alter Nussbaum  Emmerich Zillner  Crazy Joe
Draußen in Nussdorf weht ein süßes Lüfterl  Hans Weiner Dillmann, Hans Werner  Hans Grünhut, Gerry de Groot, Vindobona Schrammeln
Überlandpartie Hermann Leopoldi, Theodor Waldau Willi Resetartis, Agnes Heginger
Ja, so war´n meine Leut  Kurt Schaffer   Christl Prager 
Wia ma in Wean sagt (Schani und Mizzi)     Duo Wienerherz
Wien wird bei Nacht erst schön  Robert Stolz Alfred Hause
Verlängerung auf 60 Minuten     
20, 30 Jahrln jünger sollt man sein  Sepp Fellner, Peter Herz   Herbert Rimpl, Lothar Steup Trio
Die feine, alte Wiener Art  Lothar Steup, Karl Bazant  Lothar Steup Trio
Der Kalbsbraten ist aus  Hermann Leopoldi, Peter Herz  Charlotte Ludwig, Herbert Schöndorfer
Powidltatschkerln  Hermann Leopoldi, Skutajan  Peter Alexander 
Auf der Heide blüh´n die letzten Rosen Robert Stolz, Bruno Balz  Leo Slezak 
Komm, alter Pianospieler   Georg Danzer, Richard Österreicher   Marianne Mendt 
A Weanaliad auf Krankenschein M.Chromy   Manfred Chromy, Texas Schrammeln
Frauenkäferl Trad., Horst Chmela Horst Chmela
Wanns an Affen seg´n Erich Benedini  Bradlgeiger 
A Sternderl am Himmel  Hans Ecker  Hans Ecker



23.12.2018: Weihnachten 2018
Meine letzte Sendung in diesem Jahr steht unter dem Motto „Weihnachten“, aber ich will sie auch dazu nutzen, ein wenig Danke zu sagen. Danke an Crazy Joe, der bisher 224 Radiosendungen für uns produziert hat und wo wir durchwegs sehr positive Reaktionen auf seine Sendungen bekommen. Er macht ja die Sendung genauso unentgeltlich wie ich, sonst wäre es gar nicht möglich, die Sendung aufrecht zu erhalten. Danke auch an meine Tochter Marion, die ja trotzdem mit dem Radio Wienerlied Verlag noch etliches an Geld beisteuern muss, damit Sie die Sendung hören können. Danke auch an meine Frau, die es akzeptiert, dass ich seit fast 16 Jahren immer einen Tag der Radiosendung widme, danke auch an Radio Orange in Wien, unser Heimatsender und an die restlichen 24 Sender, die dem Wienerlied einen fixen Sendeplatz geben. Danke aber auch an jene Hörer, die uns mit ihren Reaktionen, egal ob Lob, oder auch einmal Kritik, das Gefühl geben, dass die Sendung auch gehört wird und ein Bedarf daran besteht- wobei ich mir als Weihnachtsgeschenk wünschen würde, dass auch mehr Hörer der 25 Radiosender reagieren würden. Es gibt etliche Sender, da hat es noch nie eine Reaktion gegeben. Danke auch an die Hörer, die sich immer wieder mit Musikwünschen an der Sendung beteiligen, wie eben auch diesmal gleich 2 Wünsche am Anfang für Daniel Miskulnig aus Kärnten (hört Radio Orange über Internet) und Robert Franz aus Favoriten. Seinen Wunsch „Amol möcht i´s Christkind segn“ mit Text von Anton Krutisch gibt es mit Melodie von Manfred Chromy und Prof. Steiner Belfanti. In der Sendung hören Sie von jeder Variante einen Teil.
Im Gedenken an alle Freunde, die uns verlassen haben singt Michael Perfler ein Lied von Dieter Angerer und Gabriele Astl.
Ein ganz besonderer Dank gilt aber jenen Leuten, die durch Ihre CD und Buch Bestellungen mithelfen, dass Radio Wienerlied auch Einnahmen hat und damit bestehen kann. 
Damit darf ich Ihnen noch gesegnete Weihnachten wünschen und alles Gute im neuen Jahr, viel Glück, vor allem aber Gesundheit und weiter viel Freude mit der Wienermusik
Ihr Erich Zib
redaktion@radiowienerlied.at
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Begrüßungsmarsch Alfred Lehrkinder, Elvira Kotruba Bradlgeiger
Liebes Christkind   Hans Lang, Erich Meder  Heinz Conrads
Der kleine Trommlerbua DP, Michael Perfler, B: Herbert Schöndorfer Michael Perfler
Amol möcht i´s Christkind segn Manfred Chromy/ Prof. Steiner Belfanti, T: Anton Krutisch Texasschrammeln/ Kathrin Schuh  
Verdrossene Gesichter  Elfriede Kratochvil  Michael Perfler 
Es Weihnachtelt überall Rudolf Vogl jun, Peter Jägersberger  Hans Ecker Trio
Mei stille Nacht Trude Marzik Trude Marzik
Weihnacht  Siegfried Lang Arno & Wolfgang mit Kinderchor
Schenk der Welt einen Weihnachtsbaum Gerhard Track, Pat Graves  Wiener Männergesangsverein, Klavier Manfred Schiebel
I brauch zu Weihnachten kann Christbam  Karl Worell  Karl Worell
Stille Nacht, heilige Nacht  Franz Xaver Gruber, B: Schärf, Salzburger Saitenklang
Verlängerung auf 60 Minuten    
Weiße Weihnachten M. Chromy Manfred Chromy
Das Christbäumchen Heinz Grünauer Die Weltpartie 
Eine Weihnachtsmelodie Horst Chmela Horst Chmela
Träume unterm Christbaum Robert Stolz Miriam Kulmer, Manfred Rechberger    Landesjugendorchester Akademie Stmk
Das Christkind kennt sich nicht mehr aus Augustin Lehfuss Alfons Haider
Weihnachtliche Wunderzeit/ Medley Gerhard Track, Werner Scheebeli   Marika Sobotka
Ein Stern fällt hernieder  Herbert Seiter, Schneebeli  Werner Schneebeli, DRS Big- Band, Lennart Axelsson Trompete
Christkindlmarkt vorm Rathaus  M. Chromy, Oliver Gruen   Texasschrammeln
Der Stern des Friedens  Herbert Seiter, Schneebeli  Kinderchor,    DRS Big- Band
Du bleibst in unserem Herzen drin Dieter Angerer, Garbriele Astl  Michael Perfler
Weihnachtslieder Potpourri Volksweise, B: Wasservogel  Weana Gmüat Schrammeln



16.12.2018: Wiener Melange 224
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Hilli Reschl  geboren am 18. April 1926 war eine österreichische Soubrette  und Schauspielerin. Am 2. Dezember 2018 ist sie 92-jährig in Wien verstorben. Hilli Reschl war von Ende 1968  bis 2000 in insgesamt 1238 Sonntagsendungen in der wöchentlichen Fernsehreihe "Seniorenclub" im ORF als quirlige Kellnerin 'Frau Anni' in witzigen Dialogen zu hören und zu sehen. Ich habe sie bei verschiedenen Gelegenheiten persönlich kennengelernt und in gewißer Weise war sie in ihrer liebenswerten und freundlichen Art als Wiener Original anzusehen. Ihr zu Ehren habe 2 ihrer bekanntesten Songs in die Sendung aufgenommen: "Wenn Der Weana "Tulli" Sagt", den fast zur Hymne gewordenen "Wenn Wir Nicht Die Omi Hätten" und schließlich zum Ende dieser Sendung passend "Jetzt lass ma da Musi a Ruah". 
Ein besonderer Gruss geht an unseren lieben Freund Heinz, der sich 2 Lieder des Duo Hofbauer-Nemec gewünscht hat, was ich natürlich auch gerne erfüllt habe, wenn auch die Titelbeschaffung "net so gaunz afoch" war.
Im ersten Teil der Sendung sind drei besondere Lieder zum Thema Alkoholgenuss untergebracht, wobei es bewiesen ist,dass es auch ein besonderes Liebesverhältnis zwischen Frauen und Wein gibt, aber sich die Männerwelt zu wehren weiß.
Ja und wenn Euch die Sendung gefallen hat,dann schreibt mir eventuell mit Wünschen und/ oder Anregungen für die nächsten Sendungen an die untenstehende E-Mail-Adresse, Wenn möglich werde ich diese gerne erfüllen.
Da dies meine letzte Radiosendung vor dem Weihnachtsfest ist, möchte ich jetzt schon ein gesegnetes Weihnachtsfest wünschen
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Wenn der Weana "Tulli" sagt Herbert Seiter, Lewinter  Hilli Reschl, Wiener Solistenorchester, Karl Grell
Wenn wir nicht die Omi hätten Hans Lang, Franz Marek, Hans Werner  Hilli Reschl  
Ich bin in mein Wien so verliebt  Gustav Zelibor, Ernst Marischka   Marika Sobotka, Herbert Schöndorfer
Mei Alte sauft so viel wia i   Karl Föderl, Steinberg- Frank Maly Nagl, Lanner Terzett Haselbrunner
Heut versauf i meiner Alten ihr Wirtschaftsgeld Arnold, Spahn Fritz Imhof
I trink a Achtel  Sandauer, Spahn Gisela Werbezirk
I hab irgendwo im Wienerwald an Wein entdeckt  Oskar Schima, Karl Hodina  Duo Karl Hodina
In Nußdorf da wachst der Nußberger  Karl Föderl, Peter Herz  Karl Föderl, Alfred Steinberg- Frank 
Schlittenfahrt    Strings Orchestra
Verlängerung auf 60 Minuten    
Ich trag im Herzen drinn  Anton Profes   Walter Gaidos, Günter Schneider
Wiener Honneurs Michael Salmen Rudi Luksch Trio
Schau dir deine Freunde gut an Ferry Andree, Karner, Werner Duo Nemec- Hofbauer 
Sei niemals neidig im Leben  Hofbauer   Duo Nemec- Hofbauer
Wann im Leben amal Halbzeit is  Josef Fiedler, Josef Kaderka   Heinz Conrads 
Mei Muatterl is aus Lichtental  Bruno Hauer, Ludwig Lewinter Eva Oskera 
Was nutzt a Weanaliad F. Wallitsch, Walter Hojsa  Elly Fischer, Rudi Luksch Trio
Wo vor´m Haus a greana Buschn winkt Karl Föderl, Franz Mika   Wolfgang Kahler, Schöndorfer- Poslusny
Die Vorstadtbuam  Kurt Gründler, Erwin Hauer  Die Fiakerbuam
Jetzt lass ma da Musi a Ruah Hans Lang, Hubert Fritz Hilli Reschl, Hans Lang



09.12.2018: Advent in Wien
Diese Sendung steht unter dem Titel „Advent in Wien“, wobei die 30 Minuten Sendung fast nur aus Aufnahmen aus der gleichnamigen CD produziert wurde.  Das Titellied der CD „Advent in Wien“ gibt es auf mehreren CDs in unterschiedlichen Besetzungen und in der Sendung ist ein Zusammenschnitt, wo zuerst Daniela Haag und Otto Hablit singen, dann Hans Radon begleitet von Claudia Pointinger und zum Schluss meine Tochter Marion und ich zu hören sind. Im Gedicht „Da war Weihnachten noch schön“ hören Sie eine der wenigen Aufnahmen, wo man noch die Stimme von Trude Marzik hören kann und Michael Perfler erzählt die Geschichte von Elfriede Kratochwil „Ein großes Geheimnis“. Alles Aufnahmen aus der CD „Advent in Wien“, mit der meine Tochter zeigen wollte, dass man eine Weihnachts-CD auch ohne englische Titel gestalten kann.
Den Advent nutze ich auch, um ein wenig auf das vergangene Jahr zurückzuschauen und Radio Wienerlied blickt auf ein sehr arbeitsreiches Jahr zurück. Die Übernahme der Internetseite www.daswienerlied.at hat uns viel Freude gebracht, aber auch sehr viel Arbeit. Aus welchen Gründen immer, ist es sehr schwierig, dass man die Musiker und Veranstalter dazu bringt, die Veranstaltungen einzutragen. Trotzdem bieten wir pro Monat über 150 Veranstaltungen an, wo Wienermusik zumindest einen Teil des Programmes bietet. Dazu ein Künstlerverzeichnis mit weit über 200 Künstlern und das alles weltweit. Jeden Tag bis zu 1100 Leute diese Informationsquelle. 
Der absolute Wahnsinn waren dieses Jahr waren unsere Wienerlieder- Schifffahrten ab Wien- Schwedenplatz, die noch jeden Donnerstag bis Jahresende stattfinden und auch nächstes Jahr wieder vom 4. April bis 19. Dezember jeden Donnerstag am Abend Wienermusik stattfinden. Seit Monaten sind die Fahrten fast Ausverkauft und das auch im Oktober und November. Jetzt im Dezember geht es Anscheinend so weiter, weil viele Leute die Gelegenheit nutzen und vorher auf einen Adventmarkt gehen und dann den gemütlichen Abend an Bord des Schiffes und unser herrliches Buffet genießen. Am Donnerstag 6. Dezember durften wir auch unseren lieben Freund Peter Meissner begrüßen und er hat aus seinem Programm „Auch Engel lachen gerne“ gelesen und gespielt. Deshalb auch sein Lied „Der Jahreslauf“ 
Im zweiten Teil gibt es Musikwünsche von Pepi Hauenschild, Margarete Ofner- Strubreiter und Robert Franz. Mit dem Titel „Es is scheh, mit dir oid zu werdn“, das zwar kein richtiges Wienerlied ist, will ich mich bei Peter Bruckner bedanken, der immer eine große Hilfe von Radio Wienerlied ist. 
Zum Schluss hätte ich noch eine Bitte- ich freue mich wirklich über jedes persönliche Mail, dass man mir schickt, aber darf ich bitten, dass man mir keine elektronischen Grußkarten schickt. Im Vorjahr habe ich etwa 40 Stück davon bekommen. Da braucht man Stunden, bis man die angeschaut, angehört und beantwortet hat. Ich hoffe, Sie haben dafür Verständnis. 
Ihr Erich Zib
Tel. +43-664-4873052
redaktion@radiowienerlied.at               
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Begrüßungsmarsch Lehrkinder, Kotruba Bradlgeiger
Advent in Wien  Alfred Gradinger, Marion Zib   Otto Hablit, Daniela Haag/ Hans Radon- Claudia Pointinger/ Marion & Erich Zib
Der Jahreslauf  Peter Meissner  Peter Meissner 
weihnachtsmann@komm.at  Heinz Grünauer  Die Weltpartie
Da war Weihnachten noch schön (Gedicht) Trude Marzik Trude Marzik
Der Prater macht sein Winterschlaf  Ch. Duchatschek, G. Blaschek  Hans Ecker Trio
Ein großes Geheimnis (Gedicht)  Elfriede Kratochwil  Michael Perfler
Der Frieden auf der Welt  Johann Schrammel, Wiesberg  Erich & Marion Zib
Es is so scheh mit Dir Oid zu wer´n   Peter Bruckner Peter Bruckner 
Verlängerung auf 60 Minuten    
Das Glück is a Vogerl  Karl Kratzl,  Biczo/ Perfler   Michael Perfler, Lehrkinder- M. Zib
A Landpartie mitn Zeiserlwagn  Ludwig Gruber Walter Berry, Heinz Zednik, Philharmonia Schrammeln
Freunderl halt mi net am Schmäh Bernhauer  Bräuer- Bernhauer
I häng an mein Taufschein Rudi Schipper, Karl Savara  Rudi Luksch, Rudi Koschelu 
A alte Knöpferlharmonika Richard Czapek, Hilde Schödl, Wilhelm Schreiber   Duo Czapek
Wie der Radetzky noch a Gfreiter war   Josef Fiedler, Josef Petrak  Heinz Conrads
Das Familienglück  Fiebrich/ Perfler  Michael Perfler, Macourek- Horacek
Der Pepionkel und die Annatant  Hans Lang, Erich Meder Harry Steiner



02.12.2018: Wiener Melange 223
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Es ist immer interessant im Archiv zu stöbern und man stößt dann auf Lieder die man sehr selten hört, wenn überhaupt.
Eine Herausforderung ist es immer, wenn mir Wünsche übermittelt werden, wo es kaum Aufnahmen auf Tonträgern gibt. So war es auch beim Wunsch einer lieben Hörerin, wo sich die Teamarbeit mit www.radiowienerlied.at bewährt hat. Elke wünschte sich "Im Himmel spielt der Pistranek" und brachte mich an der Rand meiner Möglichkeiten, da ich kein solches Lied kannte und unter diesem Titel auch nichts im Archiv oder auf einem Server finden konnte. Also kontaktierte ich Erich Zib und er fand das Lied auf einer alten Langspielplatte unter dem Titel "Piskacek Polka" gesungen von Rudolf Carl. Die hat er nun digitalisiert und mir übermittelt, sodass ich jetzt diesen Titel in meine Sendung aufnehmen konnte. 
Ja und in der Sendung finden sich natürlich auch wieder jede Menge musikalischer Höhepunkte, unter anderem der Titel "Ein Fiaker, der gehört halt zu Wien", gesungen von Prof. Marika Sobotka, das eine aktuelle politische Auseinandersetzung um die Wiener Fiaker auch in der Vergangenheit aufzeigt. Da zeigt dich auch eine typische widersprüchliche Wiener Eigenschaft, was man auf der einen Seite aus Tradition nicht vermissen, aber doch auch einem ungesunden Zeitgeist entsprechend loswerden will.
Wenn Sie Wünsche und Anregungen zu meiner "Wiener Melange" haben, dann schreiben sie mir bitte eine E-Mail an die untenstehende Adresse und ich werde versuchen den Wunsch zu erfüllen.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Wiener Cowboy Hans Denk Crazy Joe
A guate alte Zeit  Hans Neroth, Martin Sonnberg Walter Kramer 
So san mir Weanerleut  Hans Pekarek, Walter Zorn Mizzi Starecek & Charly Machalla 
Saufen, fressen, Leut' sekkiern  Walter Hojsa-Michael Salmen Michael Salmen
Ein Fiaker, der gehört halt zu Wien Gerh. Track, Michael Salmen  Marika Sobotka
A alter Werkelmann spielt auf  Lothar Steup, Uli Wehofer  Franz Zimmer
Piskacek- Polka  Josef Fiedler, Josef Petrak  Rudolf Carl
Wie Böhmen noch bei Österreich war Josef Fiedler, Josef Petrak  Heinz Conrads, Die böhmischen Stadtmusikanten
I bin a Hütteldorf- Hackinger  Hermann Leopoldi, Peter Herz Hermann Leopoldi 
Weana san ma Rudolf Münster Charly und Inge
Einmal nur durch Wien geh´n *) Günther Kress, Hans Eidherr  Walter Heider 
Die Spinnerin vom Wienerberg Anton Hummel  Wiener Terzett
Verlängerung auf 60 Minuten    
Mir Weana san Lamperln  Oskar Schima, Werner- Hochmuth  Siegfried Preisz, Lothar Steup Trio
Wienerisch- Jodlerisch H. Lechner, H. Lakits  Hermi Lechner
I was net, is Grinzing denn wirklich so schön Karl Föderl   Maly Nagl, Lanner Terzett Haselbrunner
Zizerlweis  Ignaz Nagl, Harisch Walter Berry, Philharmonia Schrammeln
Ich bin ein Oldtimer Kurt Peche, Hans Eidherr  Max Reiber (=Kurt Peche)
A guat´s Viertel, a schön´s Liadl  Horst Chmela  Horst Chmela 
Der Wein is a Luada Willi Jelinek, Karl Schneider  Günther Frank
So lang mir zwa beinand bleib´n  Alfred Gradinger, Josef Kaderka  Gradinger- Radon 
Laßts mir mein Wien  Lothar Steup, Karl Bazant  Rita Krebs
Beim Heurigen**) Paul Witt  Hannes Patek
*)  In 30 Minutensendung gekürzt
**) gekürzt


25.11.2018: Agnes Palmisano neue CD

In dieser Radiosendung darf ich gleich 3 Kollegen zum Geburtstag gratulieren.
Am Beginn steht Adi Hirschal, der am 17. November seinen 70 Geburtstag gefeiert hat. Dazu gibt es ein Lied aus der 3er CD Strizzilieder, die ich Ihnen besonders empfehlen möchte.
Agnes Palmisano hat am 27. November Geburtstag. Im Interview, dass ich ich beim Heurigen gemacht habe, erzählt sie über die neue CD „In mein Heazz“, die Ende November herauskommt. Hier finden Sie ein komplettes Inhaltsverzeichnis, von jedem Titel eine Hörprobe und dann habe ich noch einen Durchlauf bereitgestellt, wo jeder Titel aus der CD einmal kurz angespielt wird. Diese Möglichkeit finden Sie auf immer mehr CDs, nutzen Sie ganz einfach dieses Service von Radio Wienerlied. 
Dem Textautor Erwin Hauer durfte ich mit meiner Tochter Marion in Nondorf bei Gmünd zum 80. Geburtstag persönlich gratulieren. Erwin Hauer wurde am 13. November 1938 geboren. Mir persönlich ist Erwin Hauer vor allem als Chef vom Fortissimo Verlag in Erinnerung, der viel für die Wienermusik gemacht hat und der unter anderem die Rex Roval Plattenserie herausgebracht hat. Die Musik ist in der Familie Hauer zu Hause gewesen.Josef Matthias Hauer aus Wr. Neustadt (der Opa von Erwin), nach dem auch das Konservatorium in Wr. Neustadt benannt ist hat die Zwölftonmusik geschaffen. Der Papa war der Komponist Bruno Hauer, von dem unter anderem die Lieder „I hab ka Angst ums Weanaliad“ und „Der Dornbacher Pfarrer“ stammen. Ein Titel von Erwin Hauer wurde übrigens auch von den Geschwister Pfister im Wiener Metropol gesungen, wo Katja Brauneis die Wirtin gespielt hat und von Katja gibt es ebenfalls eine Wienerlied CD, aus der Sie ein Musikstück hören können.
Zum Schluss hören Sie Peter Meissner, den Sie am 6. Dezember bei unserer Wienerlieder Schifffahrt persönlich kennenlernen können, wo er abwechselnd mit meiner Tochter Marion und mir auftreten wird. Auch bei den restlichen Schifffahrten in diesem Jahr bin ich bei jeder Fahrt dabei und zwar am 29. November mit Ernst Schlosser, am 13. Dezember mit Michael Perfler, am 20. Dezember wieder mit Marion und am 27. Dezember mit Michael Perfler und Konny Kirion, der ein paar Musikstücke auf seiner Reisezither spielen wird. Ein Tipp von mir- besuchen Sie vorher einen unserer Adventmärkte und schließen Sie den Abend mit einem guten Essen und passender Wienermusik an Bord der MS Wien ab. Karten gibt es noch für alle Fahrten. 
Den Ausklang der Sendung macht Karl Worell mit seinem Lied „I brauch zu Weihnachten kann Christbam“. Von dem Titel gibt es auf unserer Homepage kostenlose Noten, eine reine Instrumentalversion und eine Karaokeversion zum Download. Ich hoffe, die Sendung gefällt Ihnen und ich wünsche noch einen schönen Adventbeginn 
Ihr Erich Zib
redaktion@radiowienerlied.at

Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Bruada, woa i daneb´n   Karl Hodina  Adi Hirschal, Wolfgang Böck 
A Tanzerl aus der untern Lad   Ludwig Gruber, Franz Allmeder   Agnes Palmisano, OÖ Konzertschrammeln
D´Waldhütten Karl Föderl, Roman Domanig-Roll  Agnes Palmisano, Daniel Fuchsberger, Andreas Teufel
Mir san im 10ten Hieb daham  Czapek/ Schödl    Erwin Hauer  Duo Czapek
Wo ghobelt wird, fliegn Späne Czapek/ Schödl    Erwin Hauer  Duo Czapek  
Das Lercherl von Hernals  Ascher, Brammer, Grünwald   Katja Brauneis
Was i hab, des will i net Peter Meissner  Peter Meissner 
I brauch zu Weihnachten kan Christbam Karl Worell   Karl Worell  
Verlängerung auf 60 Minuten     
Hob mi gean Martin Zrost, Agnes Palmisano    Agnes Palmisano Trio
In mein Heazz   Paul Gulda    Agnes Palmisano  Agnes Palmisano
A echt´s Weanaliad muaß an Erdg´ruch hab´n  Lothar Steup, Erwin Hauer  Christl Prager 
A alt´s Akkordeon  Lothar Steup, Erwin Hauer  Walter Broz, Die 3 Grinzinger
Draußt in Ottakring in an Wirtshausgarten Josef Felsinger, Erwin Hauer  Hernalser Buam
Ich glaub´es ist bei uns noch immer schön K. Föderl, Gerhard Heger  
Wann um Mitternacht die Sternderln plausch´n  Franz J Heller, Oskar Schima  Franz Zachhalmel 
A Liadl, a Gspusi, an Wein  Lothar Steup, Franz Zimmer Franz Zimmer



18.11.2018: Wiener Melange 222
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Wieder einmal habe ich mich durch das Archiv von www.radiowienerlied.at gewühlt und bin so auf das eine oder andere Gustostückerl gestoßen. Lieder die häufiger gewünscht wurden oder auch Interpreten die immer wieder in in den Wünschen geäußert werden.
Naja, ganz ehrlich gesagt, es fällt nicht immer leicht eine entsprechende Auswahl zu treffen. Sehr oft ist gerade bei bestimmten Titeln eine gewiße Häufung der Wünsche festzustellen. Da versuche ich dann Interpreten zu finden, von denen die Interpretation nicht so bekannt ist und bei denen der wienerische Charakter erhalten geblieben ist. In dem Zusammenhang möchte ich mit Walter Berry "Ur-Wiener Ausdrücke", mit Michael Heltau die Vortragsweise mit Sprechgesang bei "I hab die schönen Maderln net erfunden" und dem Duo Wolfgang Ambros mit Rainhard Fendrich "Mein Naserl is so rot, weil ich so blau bin" als bemerkenswert erwähnen.
Aber auch Wolfgang Steubl mit "Stell dir vor, es geht das Licht aus", Franz Zimmer mit einer gesungenen Version von "Wien bleibt Wien" und Hilli Reschl und Hand Lang mit "Die Jetti Tant" möchte ich Euch ans Herz legen.
Wenn Ihr also auch Wünsche oder Anregungen habt, dann schreibt mir eine E-Mail an die untenstehende Mailadresse und wenn möglich werde ich die Wünsche in einer der nächsten Sendungen erfüllen.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at
         
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Ja, wer ka Herz für d´Musi hat´ Fritz Killer, L. Lewinter  Ch. Prager, Walter Heider
Wenn ich mit meinem Dackel  Hans Lang,  A.Ronnert Heinz Conrads
Ur- Wiener- Ausdrücke  Th. Antoniassi, Karl Molnar   Walter Berry, Philharmonia Schrammeln
I hab die schönen Maderln net erfunden  L. Schmidseder, T. Prosel  Michael Heltau 
Stell dir vor, es geht das Licht aus  Lang, Meder Wolfgang Steubl, Andreas Plank
A Tanzerl aus der unter´n Lad Ludwig Gruber, Franz Allmeder Agnes Palmisano, Sulzer- Havlicek 
I was a Wein Ernst Arnold, Arnold, Spahn Peter Edelmann, Malat Schrammeln
Hagenbrunner Lied  Ernst Geiger, Friedl Szalat, Bert Ull   3 Mecky´s
Vergnügungszug Johann Strauss Sohn  Wiener Philharmoniker, Willi Boskovsky
Verlängerung auf 60 Minuten    
Wien bleibt Wien Lothar Steup Franz Zimmer
I hab di´ so gern  Peter Trenkwalder, Uli Wehofer Uli Wehofer
Jedes Falterl im G´sicht  Charly Mayrhofer, Prof. Franz Pilz  Charly Mayrhofer 
Das Punkterl am "i"  Richard Czapek, Schödl, Hans Neroth   Duo Czapek 
Die Jetti Tant  Hans Lang, Trude Marzik   Hilli Reschl, Hans Lang, Willy Fantel Ensemble
Uraniafischer  Robert Becherer  Robert Becherer 
Es soll net schlechter werdn  Hans Eidherr  Waltraud Haas
Mein Naserl is so rot, weil ich so blau bin  Hans Lang, Ch.Peter, Hans Werner Wolfgang Ambros, Rainhard Fendrich 
s´Vogerl am Bam  Karl Hodina  16er Buam 
In Wien gibt’s manch‘ winziges Gasserl Robert Stolz, Robitschek  Peter Minich



11.11.2018: Hörer machen Programm- Gerhard Greisinger
In dieser Sendung wird die Aktion „Radio Wienerlied Hörer machen Programm“ fortgesetzt und dieses Programm hat Gerhard Greisinger für Sie zusammengestellt. Er sagt in der Sendung die Titel selbst an und erzählt aber auch über seine Tätigkeit bei der Zeitschrift „Wienerlied aktuell“. Diese Zeitung bekommt man als Mitglied beim Verein „Der liebe Augustin“ 4x im Jahr und in jeder Zeitung sind pro Monat mehr als 100 Veranstaltungen zu finden. Darüber gibt es ein umfangreiches Künstlerverzeichnis. Jedes Mitglied dieses Vereines hilft mit, dass das Wienerlied an Bedeutung gewinnt und daher sollte auch jeder Wienerliedfreund diesem Verein unterstützen.
Der Beitritt ist ganz einfach- überweisen Sie 25,-€ an 
Verein „Der liebe Augustin“
Bank Austria IBAN AT43 1200 0006 0634 3101, BIC BKAUATWW
Bitte unbedingt genaue Postadresse bei der Einzahlung angeben. 
Es wäre für das Wienerlied sehr gut, wenn dieser Verein wesentlich mehr Mitglieder bekommen würde, weil er als zentrale Stelle des Wienerliedes mit der Auflage der Zeitung das Interesse an der Wienermusik wiederspiegelt.
Viele Freude mit der Sendung wünscht Ihnen
Ihr Erich Zib 
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Komm zu mir nach Wien  H. Seiter, Hermi Lechner   Marika Sobotka, Trio Lothar Steup
Alloa is des altwerd´n net schön  Walter Oberbrandacher   Herbert Schöndorfer 
Die Grinzinger Hauerin  Patrick Rutka, Klaus P. Steurer 16er Buam
Wo die Vogerln still plauschen   Franz Paul Fiebrich Gerhard Heger, Bäuml- Koschelu
Das Leben ist wie ein Schachbrett  Rudi Luksch, E.Buchta Rudi Luksch
Das erste Schmalz auf´s Brot  W. Lechner, H. Karner, P. Dessmann  Die 3 Kolibris 
Der Mond im Zwetschkenbam Alfred Gradinger, Ernst Franzan Trio Wien
Verlängerung auf 60 Minuten    
Heut, wos grad so leiwand is   Hodina, Tina Kainrath, Karl Hodina, Peter Havlicek
O du süaße Weana Musi   Rudolf Kronegger, Karl Michael Jäger   Maly Nagl  
I hab a Untermiete bei an Hauer  Ludwig Miklós, Lotte Kozelj, Peter Dessmann  Walter Heider
Die alte Brieftaube  Alfred Gradinger, Michael Perfler Michael Perfler, Alfred Gradinger & Franz Horacek,
Das Herz in der Rinden  Lothar Steup, Josef Kaderka Franz Zimmer
Jede Not´n von an Weanerliad Lothar Steup, Josef Kaderka Christl Prager
Es hat a Weanaliad an meinem Herzen g'rührt  O.Schima, F.Eckhardt  Duo Fauland und Die drei Grinzinger 
Es steht ein alter Apfelbaum   Karl Hodina, Horst Chmela  Karl Hodina, Horst Chmela  
Ma wass erst was ma g´habt hat   Walter Lechner, T: H. Werner, Lechner, Fasching
Der alte Drahrer von Wien Richard Czapek, Ferry Wondra Hernalser Buam 



04.11.2018: Wiener Melange 221
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Hilde Schödl, geboren am 12.10.1921 und Richard Czapek haben sich 1950 kennengelernt und als seine damalige Partnerin erkrankte, wurde Hilde Schödl seine Gesangspartnerin  und das „Duo Czapek“ war geboren. Später war Sie auch oft als Textautorin bei seinen Liedern tätig und war für viele Wiener Lieder die Hits wurden verantwortlich  Aber vor allem war sie eine kritische und hilfreiche Unterstützung bei den Kompositionen von Richard Czapek. Hilde Czapek-Schödl verstarb vor 25 Jahren am 05.11.1993. An dieser Stelle geht ein besonderer Dank an Monika Prohaska, der Tochter des Duo Czapek, die uns auf diesen Termin aufmerksam gemacht hat.
In die heutige Sendung habe ich auch einige sogenannte Volksschauspieler repräsentiert von Fritz Muliar mit "I bin a Fiakerkutscher" (dem alten Wiener Fiakerlied), Elfriede Ott mit "Das macht den Wiener so beliebt und sympathisch", Kurt Sowinetz mit dem Klassiker "Lannermusik"  und Paul Hörbiger mit der legenderen Interpretation von "Mir raubt nix mei Ruah" aufgenommen.
Weitere Höhepunkte meiner Sendung entnehmen sie bitte dem Programm.
Wenn Sie Wünsche oder Anregungen zu meiner Sendung haben dann schreiben Sie mir bitte ein E-Mail an die unten stehende Adresse.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Wiener Melodien  F. Lewitschka, Czapek, Schödl Duo Czapek 
Vergeßt´s ma net auf´s Weanerliad   Richard Czapek, Hilde Schödl  Duo Czapek 
Am schönsten is´für mi a echtes Weanaliad Felix Lee, Toni Elsner, Babinski   Ingeborg Vesely- Peter Heinz Kersten, Babinski Schrammeln
I bin a Fiakerkutscher   L. Albrecht,  Trude Marzik Fritz Muliar
Das macht den Wiener so beliebt und sympathisch G. Brün, H. Weigel, Österreicher  Elfriede Ott, Johannes Fehring
Lannermusik Domanik- Roll, Karl Koller  Kurt Sowinetz
An Lavendl  Volkslied, Josef Kaderka, Karner, Lechner Hermi Lechner, Franzl Fasching
Mir raubt nix mei Ruah   E. Kölbl, F.J.Heller   Paul Hörbiger, Johannes Fehring Ensemble
Mir singen und dudln miteinand  Lothar Steup, Kaderka, Veegh   Ch. Prager, Walter Heider 
A klans Laternderl Waldemar Gibich, B: Karl Grell   Solistenorchester, Karl Grell
Verlängerung auf 60 Minuten    
Wannst alles hast Schweidler- Kaderka- Steup  Die 3 Grinzinger 
Mei Alte hat a Waffn Leopold Grossmann, H. Eidherr Fred Perry
Drahrerkönig Kurt Svab 16er Buam
Alte, laß mi wie i bin Friedl Szalat 3 Mecky´s
Stammersdorf  K. Peche, H. Eidherr  Günther Frank
In der Fassbindergassen   F.P.Fiebrich  Brüder Edelmann, Malat Schrammeln
Heut war die alte Zeit bei mir  Czapek/ Schödl, Kreitner  Duo Czapek 
Das Weanalied F.P.Fiebrich  Agnes Palmisano, Sulzer- Havlicek
Servus Bum  J. Fiedler, E. Ermad  Walter Kramer, Orch. Herbert Seiter
Wann mei Urgroßvater  L. Miklos, Josef Kaderka  3 Kolibris 
Rebus von Wien Josef Unger   Berry- Zednik, Philharmonia Schrammeln





Weitere Themen und Titel der Vormonate finden Sie im Sendungs-Archiv