Radio Wienerlied Sendung online




Themen und Titel der aktuellen Sendungen

05.07.2020: Zu Gast bei Radio Wienerlied- Erika Strecker
Liebe Wienerlied Freunde!

Dieses Mal habe ich die Grande Dame der Musik aus Baden bei mir "Zu Gast bei Radio Wienerlied", Erika Strecker.
Sie erzählt über Ihren Einsatz um das musikalische Erbe Ihres Mannes, Heinrich Strecker, und die dafür gegründete Heinrich Strecker Gesellschaft.
Natürlich erfährt man auch vieles über die jährliche Konzerte in der Strecker Villa in der Marchetstrasse 76 in Baden bei Wien.
So finden am 5.7., 12.7., 9.8. und 23.8. die Sommerkonzerte (Musikkonzert am Enstehungsort) mit Führung davor durch das Anwesen statt und am 26.7. das große Gartenkonzert im Garten der Villa Strecker.
(Bei Schlechtwetter um 16,30h im Casino Baden). Karten dafür bekommt man im Beethovenhaus in der Rathausgasse 10 in Baden, tickets@beethovenhaus-baden.at, Tel.: 02252-86800-630.
Es ist wirklich ein Erlebnis für Auge und Ohr. Nähere Infos dazu und vieles mehr auf www.strecker.at.
Fr. Strecker erzählt aber auch ein bisschen über sich selbst und über die Liebe des Lebens. Dazwischen hören Sie eine kleine Auswahl an Meldoien aus der Feder Heinrich Streckers.
Neu bei uns im Shop dazu die CD "Heinrich Strecker & die 3 Spezialisten", daraus in der Sendung "Süsses Ding aus Ottakring" und "Heute Nacht um acht beim Schottentor" zu hören ist.

Viele Freude mit den schönen Melodien!

Herzlichst 
Marion Zib-Rolzhauser
                         
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Am Laaerberg K: Erich Zib Marion & Erich Zib
Es war ja nur ein Flirt K: Heinrich Strecker, T: Joe Gribitz  Michael Havlicek, Symphonisches Schrammelquintett Wien
Ein Lied aus der Wachau K: Heinrich Strecker, T: Kurt Nachmann Alexandra Reinprecht, Symphonisches Schrammelquintett Wien
Heute Nacht um acht beim Schottentor K+T: Heinrich Strecker Beppo Binder, Manfred Schiebel
Grüß mir die Stadt der Lieder
K+T: Heinrich Strecker
Walter Heider, Vienna Trio
Ja, ja, der Wein is guat  K: Heinrich Strecker, T: J. Gribitz Sabine Schier & Marion Zib
Heut geh´ ich mit an Pupperl aus K: Heinrich Strecker, T: Alfred Steinberg Frank Michael Perfler, Marion & Erich Zib
Drunt in der Lobau K: Heinrich Strecker, T: Alois Eckhardt- Klampferer, Fritz Beda Emmy Denk, Peter Minich, Herta Aschenbrenner, Michael Perfler, Peter Alexander, Fritz Imhoff, Willi Hagara, Rupert Glawitsch, Erich & Marion Zib mit Doina Fischer 
Altwiener Tänze K: Heinrich Strecker Symphonisches Schrammelquintett Wien
Verlängerung auf 60 Minuten     
Das ist urweanerisch K: Heinrich Strecker, T: Alois Klampferer- Eckhardt Jörg Maria Berg, Walter Heider, Malat Schrammeln
In der Brigittenau drunt am Kanal K: Heinrich Strecker, T: Gribitz, Steinberg- Frank  Heinz Conrads
Auf der Lahmgruabn da steht ein altes Haus K: Heinrich Strecker T: Alfred Steinberg- Frank Heinz Holecek, Heinz Hruza & Solisten
Folg´nur deinem Herzen (aus Ännchen von Tharau)  K: Heinrich Strecker, T:  Bruno Hardt- Warden, Strecker  Peter Minnich, Wiener Opernballorchester, Heinz Hruza
Das war in Petersdorf  K: Heinrich Strecker, T: Steinberg- Frank Angelika Kirchschlager
Hätt´ma net, so tät´mas net  K: Heinrich Strecker, T:  Alfred Steinberg- Frank  Emmy Denk, Heinz Holecek, Heinz Hruza & Solisten
Süsses Ding aus Ottakring K+T: Heinrich Strecker Gerhard Ernst, Manfred Schiebel
 

                
 


28.06.2020: Wiener Melange 262
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes
Ich will meinen heutigen Text nicht unmittelbar auf die Sendung beziehen sondern mich einem Thema widmen  das uns alle betrifft. Corona ist ist eine Gefahr mit der man nicht leichtfertig umgehen sollte. Ob meiner Worte werden viele in der Musik- und Theaterbranche wahrscheinlich aufheulen und vergessen dabei dass auch sie unter Umständen in einer tödlichen Gefahr schweben. Und dann gibt es weder jetzt noch in der Zukunft gar keine Engagements und Gagen mehr. Es geht nicht darum künstlerische Aktivitäten aufzugeben, sondern eine weitere Ausbreitung dieses tückischen Covid-19 Virus zu verhindern.
Menschen die in der Öffentlichkeit stehen haben eine gewisse Vorbildfumktion, und dazu gehören nun einmal Musiker, Sänger, Interpreten usw. oder kurz alle die mit Bühnentätigkeit zu tun haben. Geht zu denen die Euch immer wieder so hoch loben und zu den Begüterten gehören, fordert sie auf Euch jetzt zu unterstützen. Ihr werdet dann erfahren wer Euch wirklich schätzt, wer Eure echten Freunde sind. Es sind ja auch oft auch nur Kleinigkeiten die helfen und guten Willen zeigen.
Corona ist nicht besiegt und wird uns sicher noch über eine Zeit lang im Alltag begleiten. Aber wir alle tragen auch Verantwortung gegenüber unseren Mitmenschen, daher werde ich auch in der Zukunft in der Öffentlichkeit eine MASKE tragen um zu verhindern jemanden anzustecken, falls ich selbst noch einen aktiven Virus unerkannt in mir trage. Wichtig ist auch noch immer der ABSTAND von mindestens 1 Meter zu Menschen in der Umgebung. Es fällt einem in unserem Kulturbereich manchmal schwer jemandem nicht die Hand geben zu sollen oder ihn/sie nicht zu umarmen. Und wichtig ist auch so oft wie möglich HÄNDE WASCHEN, 30 Sekunden mit Seife oder reinigen mit alkoholhältiger Lösung. Das zum Thema CoVid-19
Aber nun zu meiner heutigen Sendung. Sie besteht im wesentlichen aus zwei Teilen, einem eher klassischen und einem vorwiegend humorvollen Teil.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at          
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
O Wien, mein liebes Wien (Der Fremdenführer) K: Carl Michael Ziehrer, T: L. Krenn, C. Lindau E. Bauer, Peter Minich
In Wien gibt´s manch winziges Gasserl  K: Robert Stolz, T: Robitschek  Hans Erich Halberstadt, Vienna Trio
In der Barnabitengassen  K: Hermann Leopoldi, T: Rudolf Skutajan Obonya, Koreny
Its nice to visit Vienna  K+T: Gerhard Bronner, Louise Martini, Kurt Werner, Rhythmusgruppe 
die wiena sproch  K+T: tommy tatzber Blau AG 
Ich weiß auf der Wied’n/ I waß, net is Grinzing/ Aber g’rebelt muaß er sein  K: Benatzky/ Föderl/ Jellinek  Die drei alt´n Weaner- Rudolf Kandera, Peter Denk, Franz Christmann 
A Liad ohne Worte  K+T: Lehrkinder, Erich Zib  Kurt Stöfka
Mir ist’s gleich (Weinlied aus dem Film „Die Deutschmeister“)   K: Stolz, T: Marischka   Hans Moser
Vindobona K: Boehm  Gustl-Loibinger-Ensemble 
Verlängerung auf 60 Minuten    
Damals war noch ein Wein im Flascherl  K: Stolz, T: Honer   Leo Szlezak 
Die Zweiklassenmedizin   K+T: Hermann Wiesmayr  Bradlgeiger 
Der Sommerfrischler K: Braun, T: Riemer  Pirron- Knapp
Waluliso K: Erhard Grassmann, T: Peter Bosch  Strebersdorfer Buam
Kaisermühlen Blues K: Laubner/ Radovan, T: Hinterberger  Marianne Mendt, Adi Hirschal 
Der Hydrant  K: G. Bronner, T: G. Bronner, Ch. Ladurner  Wiener Facetten Ensemble & Martin Ortner
Ich kann essen was ich will   K+T: Peter Wehle Peter Wehle, Gerhard Bronner, Rhythmusgruppe 
Zauber der Vorstadt  K: Victor Korze, T: Krehlik, Schneider  Gerhard Heger, Herbert Schöndorfer  
's Weanaliad   K: Franz Hesik, T: Kurt Enzl   Duo Nemec-Hofbauer 



21.06.2020: CD und DVD Serie Echt Wienerisch
Am Beginn will ich mit dem Vaterlied, gesungen von Herta Staal (ein Wunsch eines Radiohörers) nachträglich an den Vatertag erinnern, gefolgt von einem Musikwunsch vom Ehepaar Kanive. Mit einem Titel erinnere ich an Prof. Otto Fechner, der am 13.6.2015, also vor 5 Jahren verstorben ist. Alexander Steinbrecher wurde am 16.6.1910 geboren, also vor 110 Jahren und starb am 6.4.1982 und daher 3 Titel, die er geschrieben hat.
Im Mittelpunkt dieser Sendung steht aber die CD Serie Echt Wienerisch 1-6 um 69,90€, bzw. 6- teilige DVD-Serie „Echt Wienerisch" zum Superpreis von 59,90€, die in den Jahren 2004 und 2005 auf TW 1 ausgestrahlt wurde. Mit dieser TV Serie habe ich eine ganz besondere Beziehung, denn ich habe damals TW1 angeschrieben, warum sie Volksmusiksendungen ausstrahlen und keine Wienerliedsendungen. Die Antwort hat mich überrascht: „Wir würden gerne eine Wienerlied TV-Sendung ausstrahlen, nur haben wir keine. Wenn sie uns eine zur Verfügung stellen, dann senden wir die gerne“. Über Vermittlung von Michael Mössmer und Lothar Schwertführer wurde das an Biggy TV weitergegeben. Die haben dann an 4 verschiedenen Drehorten 12 Sendungen produziert. Und diese 12 Sendungen hat GESA Records sowohl als CD-Serie (Details) als auch als DVD-Serie (Details) herausgebracht. Zahlreiche Künstler der damaligen Künstler leben leider nicht mehr. Was man auch erwähnen sollte- Herbert Schöndorfer und Victor Poslusny haben alle Künstler begleitet und das ohne jegliche Probe. Das macht ihnen nicht so schnell jemand nach. Die 6 teilige CD Serie bzw. auch die 6 teilige DVD Serie mit jeweils 2 TV Sendungen finden sie auf unserer Homepage www.radiowienerlied.at., wobei die DVD Serie nur mehr kurze Zeit verfügbar ist, denn die wird aus urheberrechtlichen Gründen nicht mehr nachproduziert.
Noch ein paar Worte zu Michael Mössmer, der ja mit Schuld an der Sendung ist und am Anfang sogar an der Regie mitgearbeitet hat. Er hat Jahrzehnt lang wöchentlich die internationale Presse mit Informationen aus Österreich versorgt und ist Ende vergangenen Jahres in Pension gegangen und hat damit diese tagesaktuelle Nachrichtenseite eingestellt. Sein "Österreich Journal" Magazin macht er aber weiterhin sechs bis acht Mal im Jahr mit meist 100 Seiten und Berichten aus Österreich. Es ist kostenlos und Sie können es unter http://www.oesterreichjournal.at/ ansehen. Es ist eine schöne Verbindung zur Heimat.
Dann möchte ich Sie noch einmal einladen, kommen Sie zu uns aufs Schiff. Wir fahren jeden Donnerstag am Abend eine schöne Donaurunde und dazu gibt es ein ausgiebiges Abendessen und echte Wienermusik. Wenn Sie noch im Juni oder Juli fahren, dann haben Sie mehr von der Fahrt, weil es da sehr spät finster wird und damit können sie einen Sonnenuntergang auf der Donau erleben. Am 25. Juni spiele ich mit Michael Perfler und am 2. Juli mit meiner Tochter Marion. Wir fahren um 19h von der Reichsbrücke ab und sind um 22h zurück. Es wäre sehr schön, wenn Sie uns mit Ihrer Buchung und Teilnahme unterstützen. Es werden alle Corona-Auflagen übererfüllt und bei Schönwetter können wir sogar am Freideck spielen. Genießen Sie mit uns einen schönen Sommerabend auf der Donau.
Ihr Erich Zib
redaktion@radiowienerlied.at
Tel. 0664-4873052
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Vaterlied Peter Schwarz    E.A.Welisch Herta Staal 
Zähl die schönen Stunden und zähl nicht die Jahre Franz Ottendorfer    Rosa Kitzler  Eva Oskera
Im Wirtshaus zum silbernen Klee  K: Karl Föderl, T: Alfred Steinber- Frank Fechner/ Oslansky  
Zwischen Simmering und Favoriten   Alexander Steinbrecher, T: Erich Meder Charlotte Ludwig    Herbert Schöndorfer, Roland Stonek
Wann i nimmer singen kann  Alexander Steinbrecher T: Hans Weigel Walter Gaidos
Ich kenn ein kleines Wegerl im Helenental   K+T: Alexander Steinbrecher Sabine Mach
Grüass di Gott K+T: E. Emrad, H.P.Kersten, S. Lang Walter Heider 
Eins zu Null für mi  K: Raimund Brettner, T: Hans Hauenstein Grete Bredl  
Solche liebe Guckerln   K+T: Franz Ferry Zelwecker, Berti Endler 
Erst wann der Milchmann K: Franz Ferry Wunsch, T: Egon Huemer Wolfgang Kahler 
Verlängerung auf 60 Minuten     
Mutterl´s Geburtstag K: Ernst Arnold, T: Arnold, Rudolf Anatol Petz I: Richard Pöttschacher 
Der Frauenarzt  T+I: HPÖ- Leopold Heider T+I: HPÖ- Leopold Heider
Wann i di net hätt, hätt i an andern K: Robert Becherer, T: Eva Oskera  Eva Oskera 
s Vogerl am Bam K+T: Karl Hodina, Duo Beyer- Pelz
Ja, des is mei Land K+T+I: Herbert Schöndorfer  Herbert Schöndorfer 
Wenn die Elisabeth K: Robert Katscher, T: Katscher, Herczeg, Farkas Schubertbund
Wenn die Magnolien erblühn  K: Leopold Grossmann, T: Lea Warden Terumi Shima 
Von der Wiege bis zur Bahre Formulare T+I: Josef Köber  Josef Köber 
In den Bäumen von Wien  K: Leopold Grossmann, T: Robert Leo Baraniecki, Helga Kohl 
Wann d´Schrammeln anblasen san   K: Raimund Brettner, T: Hans Hauenstein Christl Prager
Einer hat immer das Bummerl K+T: Horst Chmela Horst Chmela



14.06.2020: Wiener Melange 261
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!

Wieder habe ich die Freude Euch eine Wiener Melange servieren zu dürfen, die geprägt ist ist von Wünschen die mir übermittelt wurden.
Gleich zu Beginn ein Statement der bereits verstorbenen Luise Seitler, die zu mehreren Wiener Liedern die Texte und viele humorvolle Gedichte geschrieben hat, die sie bei Veranstaltung in ihrer besonderen Art vorgetragen hat. Aber sie hat sich auch über die Bedeutung des Wiener Liedes in den Medien, insbesondere im Rundfunk, Gedanken gemacht.
Wie immer möchte ich aus der Sendung nur wenige Höhepunkte herausheben, da allles in dem Inhaltsverzeichnis zu lesen ist. Besonders hervorheben möchte ich nur ein besonders umfangreiches Medley mit ausgewählten Liedern von Emmerich Zillner interpretiert von Erni Opitz, Toni Niessner und Emmerich Arlett "Rund um den alten Nussbaum". Lustig finde ich auch von Rudi Kampersky's "Wir fahr'n aufs Gänsehäufel", passend zu den Erleichterungen nach der Covid-19 Pandemie, die wieder den Besuch von Bädern gestatten.
Der Wunsch einer Dame, die aus verständlichen Gründen nicht genannt werden will, "Frauen brauchen immer einen Hausfreund" mit Chris Pichler und Otmar Binder, den ich weiter unkommentiert in meine Sendung aufgenommen habe.
Auch zwei Wienerliedklassiker die immer wieder in den Wunschlisten auftauchen, "Vogerl aus Wien" mit Horst Winter und mit Willy Hagara "Drunt' in der Lobau" sind gegen Ende des zweiten Teils zu hören.
Wenn auch Sie Lieblingslieder haben die sie gerne in der "Wiener-Melange" hören wollen, dann schreiben Sie mir bitte an die untenstehende Adresse ein E-mail und ich das in meinen nächsten Sendungen nach Möglichkeit erfüllen.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
(wiener-melange@gmx.at)
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Ja, das sind halt Wiener G‘schichten K: Hans v. Frankowsky, T: Ernst Marischka   Franz Schier
Die Wienermusik  T: Luise Seitler  Luise Seitler
Es gibt a Wienerlied   K+T: Ludwig Briechle Lolita, Alfons Bauer, Wiener Streichorchester
Nehmt´s ma net mei Weanaliad   K+T: Franz Zachhalmel  Franz Zachhalmel
Rund um den alten Nussbaum  K+T: E. Zillner  Erni Opitz, Toni Niessner & E. Arlett
Meine Freunderln und Bekannten  K+T: Walter Hojsa  Leo Fritzsch
Wir fahr´n aufs Gänsehäufel  unbekannt R. Kampersky
Ballsirenen Walzer  K: Franz Lehar   Helmut Zacharias mit Orchester
Verlängerung auf 60 Min.      
A gsunder Rausch tuats a  K: Ernst Wolf, T: Ludwig Loewe  Heinz Zednik, Symphonisches Schrammelquintett
I was an Wein K: Ernst Arnold, T: Erwin W. Spahn   Hans Erich Halberstadt
Der Abstand zwischen mir und meinem Wein K: Hermann Leopoldi, T: Robert Gilbert Obonya, Koreny 
Wann um Mitternacht die Sternderl plauschen K:Oskar Schima, T: Franz J. Heller  Steinberg & Havlicek
I hab a Erbschaft g´macht   K+T: Erich Strasky  Jörg Maria Berg
Frauen brauchen immer einen Hausfreund  K+T: Walter Jurmann, Fritz Rotter  Chris Pichler & Otmar Binder
Vogerl aus Wien K+T: H. Winter, K. Grell  Horst Winter
Drunt in der Lobau  K: Heinrich Strecker, T: Beda/ Eckhardt   Willy Hagara
Wann i mein letztes Glaserl   K+T: Andreas Schindlauer  Louis Beduschi





Weitere Themen und Titel der Vormonate finden Sie im Sendungs-Archiv