Radio Wienerlied Sendung online




Diese Sendungen können Sie über die Plattform der freien Radios anhören. Unter "Sender" finden Sie auch eine Aufstellung aller Radiosender, die unsere Sendungen übertragen. Hier finden Sie eine komplette Aufstellung aller Radiosendungen seit April 2003, wobei man sich die Sendungen ab August 2014 auch noch anhören kann.

Aktuelle Sendungen:

Detailinformation zur Sendung

17.01.2021:

Gbtg. Helga Kohl, Ingrid Merschl, Ernst Franzan

Zuerst einmal alles Gute im neuen Jahr und in meiner ersten Sendung im neuen Jahr darf ich zwei ganz lieben Kolleginnen gratulieren, die beide einen runden Geburtstag haben. Am 19. Jänner feiert Helga Kohl und im gleichen Jahr eine Woche später am 26. Jänner wurde Ingrid Merschl geboren. Am Beginn steht aber ein lieber Freund, der uns leider schon vor über 5 Jahren verlassen hat und das ist Ernst Franzan, geboren am 8. Jänner 1946, der aber leider schon am 4. 12. 2015 nach langen, mit viel Geduld ertragenen Leiden von uns gegangen ist. Er hat 35 Jahre in der Tanzkapelle „Die Sunflowers“ gespielt, Helmut Schmitzberger hat ihm dann zum Wienerlied gebracht und mit Fredi Gradinger hat er einige Wienerlieder geschrieben wovon wir eines in der Sendung hören.
Dann gibt es Musikwünsche vom Urenkel der Krapfenwaldwirtin, der in Frankfurt wohnt, von Hans Weiner, der im Innviertel in OÖ mit dem Ruperti Packl Wienermusik macht, vom Wiener Harmonikaspieler Manfred Kraft und vom Musikkollegen Karl Strnad.
Unser treuer Stammgast Margarete Ofner- Stubreiter hat uns eine Aufnahme mit einem Verlagstitel geschickt, wozu sie eine von mir bereitgestellte Instrumentalaufnahme verwendet hat und ein besonderer Gruß geht an unsere treuen Stammhörer in Japan, wobei beim Titel "Wie ma san, so san ma" sogar eine Strophe in japanisch gesungen wird.  
In einem speziellen Teil werden die beiden CDs des Monats vorgestellt, wobei man bei der CD von Peter Trenkwalder einen Durchlauf durch alle Titel der CD hört und bei der CD „Heurige und gestrige Lieder“ von Heller und Qualtinger den Titel „Im Grünen Wald von Mayerling“, weil Radio Wienerlied ist ganz in der Nähe daheim. Vielleicht schauen Sie nach dem Down Lock einmal vorbei.
Wenn Sie Musikwünsche haben, schicken Sie mir ein Mail an redaktion@radiowienerlied.at oder rufen Sie mich unter 0664-4873052 an. Damit wünsche ich noch alles Gute im neuen Jahr Ihr
Erich Zib
      
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Mein Hobby   K: Alfred Gradinger, T: Ernst Franzan Alfred Gradinger & Franz Horacek
Zauber der Vorstadt  K: V. Korzhé, T: R.Krehlik, Schneider  Ernst Franzan
Wenn die Magnolien blüh´n K: Leopold Grossmann, T: Lea Warden Helga Kohl 
Bist ein kleines dummes Tschapperl   K: Hans Lang, T: Erich Meder  Ingrid Merschl, Rudi Malat 
Ein kleiner Lausbub K: Oskar Schima, T: Schneider  Schmid- Hansl  
Wannst amol älter bist K+T: Dkfm. Erich Strasky Margarete Ofner
Im Krapfenwaldl  K: Johann Strauß Wiener Neustädter Straussensemble
Verlängerung auf 60 Minuten     
I hab halt die Liab net erfunden  K+T: Schicketanz, Strobl, Reinberger  Die 3 Spitzbuben
Die Gassenkinder   K+T: Horst Chmela Horst Chmela
Meidling & Hietzing   K+T: Manfred Chromy   Manfred Chromys Texas- Schrammeln 
Wia ma san so san ma   K: Hans Lang, T: Josef Petrak Haniu Takako, Ursula Kogure, Franz Pelz, Erich Zib
Durchlauf durch die CD   Peter Trenkwalder
Im grünen Wald von Mayerling K: Josef Fiedler, T: Josef Petrak,  Qualtinger, Heller
Vamp aus Favoriten  K+T: Hugo Wiener Ingrid Merschl, Helmut Schmitzberger
Wien, dich hab ich lieb   K: Joe Hans Wirtl, T: Luise Seitler,   Helga Kohl


Detailinformation zur Sendung

10.01.2021:

Wiener Melange 275

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Ich sage Euch ein herzliches Willkommen in meiner ersten "Wiener Melange" im neuen Jahr 2021. In zweierlei Hinsicht sage ich, es hat sich in der letzten Zeit nichts geändert. Hier hin Wien schlägt erstens der Corona Lockdown voll durch, also keine Livemusik, keine Kultur, usw. und zweitens, das Erfreuliche, wir machen unsere Sendungen ohne Einschränkungen weiter um unseren Hörern wenigstens in dieser Hinsicht eine kleine Abwechslung und Freude zu bereiten.
Aber nun zu meiner Sendung, die ich mit einem Hymnus beginne und zwar mit Karl Jakobi und "Das Weanaliad is unser Heiligtum" und setze dann fort mit Richard Czapek und seinem Bekenntnis "I war als Junger schon a alter Weana". Was mich in gewisser Weise an meine eigene Kindheit erinnert, da mein Vater wenn der Plattenspieler in Betrieb genommen wurde vorwiegend Wiener Musik spielte. Aber davon ein anderes Mal mehr.
Nach mehreren Höhepunkten im ersten Teil der Sendung erfülle ich Wünsche im zweiten Teil für die Maggie mit Walter Heider und "Vielleicht gibt´s im Himmel a Wiener Cafe" und für die Margarete mit den Interpreten Richard Tauber, Leo Szlezak, dem Duo Schönegger-Jakob, Willy Eckl & Karl Nemec, Fritz Niedetzky, Hannerl Elsner und Hans Matauschek und Therese Hafenscher.
Wenn auch Ihr Wünsche und Anregungen zu meiner Wiener Melange habt dann schreibt mir eine E-Mail an die untenstehende Adresse und ich werde sie soweit möglich erfüllen.
Noch mein Hinweis: Corona hält die Welt weiter im Griff, daher meine Bitte: Wascht Euch sooft es geht die Hände, tragt zu Eurem und zum Schutz Eurer Umgebung entsprechende MNS-Masken, haltet mindestens 1 Meter Abstand und lasst Euch sobald es möglich ist impfen.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at
 
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Das Weanaliad is unser Heiligtum  K: Lothar Steup, T: Josef Kaderka  Karl Jakobi 
I war als junger schon a alter Weaner  K: R. Czapek, T: Hans Schober  Richard Czapek 
Wennst als Weana auf die Welt kommst   K+T: Renate Lechner, H. Walcher, R. Luksch  Heinrich Walcher 
I riach an Wein   K: Hans Lang, T: Josef Petrak  Karl Merkatz, Fredi Gradinger, R. Koschelu
Den Weana sei freud K+T: Kurt Schaffer 3 Grinzinger
Alloa is des altwerd´n net schön  K+T: Walter Oberbrandacher Herbert Schöndorfer 
Das goldene Wienerherz g´hört längst schon repariert   K: Bruno Uher, T: Stephanie Kurzer  Steffi Melz, Wiener Konzertschrammeln
Es is a alte G´schicht  K: Josef Fiedler, T: Josef Petrak Kurt Girk, Rudi Luksch
Natürlich nur in Wien  K: Hans Partsch, T: Karl Savara   Duo Dworak, Joschi Scholler und Solisten
20,30 Jahre jünger sollt ma sein  K: Sepp Fellner, T: Erich Lederer   Wiener Solistenorchester, Karl Grell
Verlängerung auf 60 Minuten    
Vielleicht gibt´s im Himmel a Wiener Cafe  K+T: Toni Strobl, Charles Berndt, Walter Hojsa  Walter Heider 
Lied aus Wien  Franz Schubert    Dr. A. M. Willner, Heinz Reichert Richard Tauber
Damals war noch ein Wein im Flascherl  K: Stolz, T: Honer  Leo Szlezak 
In St. Ottakring  K: Toni Berg, T: Josef Stupka  Duo Schönegger- Jakobi 
A ganze Welt die stürzt jetzt zsamm K: Karl Nemec, T: W. Eckl  Eckl- Nemec
Alt willst net werdn K+T: Hans Eidherr, H. Schober, A. Herzog  Fritz Nidetzky
Wir bleiben jung K+T: Weiner-Dillmann-Marberg Hannerl Elsner 
Ja so a Walzer  K+T: F. P. Fiebrich Hans Matauschek, Therese Hafenscher, Schrammel Quartett
Die Weana Musi die Weana Sprach K+T: Bernhauer   Bräuer- Bernhauer 
Wir reden in drei Sprachen K+T: Hans Eidherr, Heinz Hauptmann Eidherr & Charly Mayrhofer


Detailinformation zur Sendung

03.01.2021:

Zu Gast bei Radio Wienerlied- Silvester Janiba

Liebe Freunde von Radio Wienerlied!

Wir wünschen alles Gute fürs neue Jahr, vor allem Gesundheit und Zuversicht, dass es besser wird als das letzte.
Passend zum Jahreswechsel habe ich dieses Mal Silvester Janiba zu Gast, der uns von seinem "Wiener Kabinettorchester" erzählt und dem kleinsten Neujahrskonzert, dass so wie der Großteil aller Veranstaltungen leider dieses Jahr abgesagt werden musste.
Dazu gibt es wieder viele schöne Wienerlieder. Auf Facebook und auf www.wienermusik.at gibt es mehr Informationen von Silvester. 
Leider endet diese Sendung mit einem Nachruf über Hedy Slunecko-Kaderka, die leider am 21.12. nach schwerer Krankheit von uns gegangen ist. Sie hatte ein großes Herz fürs Wienerlied, wie auch schon ihr Vater Pepi Kaderka, und auch viel fürs Wienerlied getan. Sie bleibt jedoch in unserem Herzen drin.

Herzlichst 
Marion Zib-Rolzhauser
           
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Am Laaerberg K: Erich Zib Marion & Erich Zib
Mir wird bang K+T: Franz Pelz Duo Pelz- Beyer
Der Wirt am Eck K+T: Alfred Gradinger, Ernst Franzan Trio Wien  
Wollts wissen wer i bin K: Kronegger, T: Josef Hadrawa Specht- Beyer 
I schrei hü DP, B: Alfred Lehrkinder Alfred Lehrkinder & Marion Zib
Heut kommen d´Engerln auf Urlaub nach Wean K: Ferry Wunsch, T: Franz Josef Hub Wiener Kabinettorchester
Schön ist so ein Ringelspiel  K: Hermann Leopoldi, T: Peter Herz Wiener Kabinettorchester
Tritsch Tratsch Polka K: Johann Strauß   Wiener Kabinettorchester
Verlängerung auf 60 Minuten    
Ja, das wärs halt gut, wenn man Englisch könnt  K: Hermann Leopoldi, T: Robert Gilbert  Robert Kolar, Manfred Schiebel
I´m a quiet drinker K: H. Leopoldi, T: Salpeter, Artur Berger, I: Hermann Leopoldi  
Unser Nachwuchs K: Johann Schrammel, T: Wilh. Wiesberg, B:  Herbert Schöndorfer  Herbert Schöndorfer
Mizzi alone Volkslied, B: Narish Narish  
I fühl mi so daham bei dir  K: Willy Fantel, T: Hedy Slunecko Kaderka  Willy Fantel  
Bleib wias d´bist K: Rudi Luksch, T: Hedy Slunecko Kaderka Gerhard Heger
Du bleibst in unserem Herzen drin K: Dieter Angerer, T: Gabriele Astl Michael Perfler, Erich & Marion Zib 


Radio Wienerlied bietet über die Plattform der freien Radios Österreich auf cba.fro.at jede Woche neu eine 30 +60 Minuten Wienerlied- Rundfunkreportage. Jeden Sonntag ab 0 Uhr MEZ kann man die aktuelle Sendung als MP3-Livestream (Flash) anhören, die abwechselnd von Erich Zib und Crazy Joe gestaltet wird.

Weltweit ist Radio Wienerlied in fast 30 Radiostationen mit fixem Sendeplatz vertreten.
Verantwortlicher Redakteur: Erich Zib

Mit dem Kauf im Shop von www.radiowienerlied.at unterstützen Sie den Weiterbestand der Radiosendung.
Auf dem RSS Feed 
https://cba.fro.at/series/wienerlieder können Sie auf Sendungen ab August 2014 zugreifen