Radio Wienerlied Sendung online




Der aktuelle radiowienerlied.at - Newsletter

Wiener Melange 233
60-Minuten Sendung
ca. 56 MB Online Anhören ab 21.4. 0:00
Ausgabe


Zur Website

Zur Sendung

Impressum


Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Vorerst herzlichen Dank für die Rückmeldungen zu meiner Wiener Melange 232, bei der es bei einigen Hörern beim Lied von "Christl Prager - Schau mi net so an" ein Problem mit der Lautstärke gab. Ich möchte mich dafür entschuldigen, aber ich konnte die Ursache dafür nicht finden. Trotz mehrerer Versuche konnte ich keine Lösung finden.
Aber nun zur heutigen Sendung, in der ich wieder einige Gustostückerl untergebracht habe. Zuerst beantworte ich mit der Sendung die Frage von Heinz Holecek "Jessas, Jessas, Wo Is' Denn A Musi?" mit dem heutigen Programm. Das traurige Lied heute ist von Wolf Aurich - "Mei Beiserl sperrt zua". Einen Höhepunkt bildet Franco Andolfo der in diesem Lied doch tatsächlich behauptet "A Wiena Bua" zu sein. 
Das lustige Lied der Woche singt uns Karl Randweg,dem es passiert ist "Der Dritte" zu sein. Und der Elke kann ich bei ihrer Suche nach einem blauen Merzedes mit dem Lied "Der Taxibaron" mit Horst Chmela weiterhelfen.
Ja und wer gerne Wienerlieder auf dem Wasser hört, dem kann bei der Heurigenfahrt mit Wienerliedern auf dem Donaukanal und der Donau jeden Donnerstag ab 19.45 Uhr ab der DDSG-Station am Wiener Schwedenplatz, bei der es auf dem Schiff ein hervorragendes Heurigenbuffet und Livemusik bis 23.00 Uhr, weitergeholfen werden. Nähere Hinweise dazu findet ihr unter www.radiowienerlied.at und www.heurigenmusik.at im Internet.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Jessas, Jessas, wo is denn a Musi   K: Heinrich Strecker, T: Mauriz Hans Heger  Heinz Holecek, Heinz Hruza & Solisten
I kann mi net z´reiß´n   K+T: Josef Kunerth, Max Rosenbräuner Hilli Reschl 
I hab auf di a Rutschn K+T: Peter Trenkwalder  Peter Trenkwalder 
Seit jener Nacht in Wien  K: Karl Grell, T: Karin Bogner, Harald Gregor  
A Liadl, a Gspusi, an Wein   K: Lothar Steup, T: Franz Zimmer   Franz Zimmer  
Net immer lacht a Maderl uns  K: Heinrich Strecker, T: Alois Klampferer- Eckhardt  Jörg Maria Berg, Walter Heider, Leop. Grossmann
Mei Beiserl sperrt zua   K: Lothar Steup, T: Karl Sprowaker Wolf Aurich 
A Weana Bua K+T: Franco Andolfo  Franco Andolfo
Spät is wurn   K+T: Herbert Seiter Rudi Kreuzberger 
Verlängerung auf 60 Minuten    
I riach an Wein  K: Hans Lang, T: Josef Petrak   Karl Merkatz, Fredi Gradinger, R. Koschelu
Mei´Wamp´n K: Walter Hojsa, T: Michael Salmen Hojsa- Schaffer 
Bei an Kerzerl   K: Adi Stassler, T: Ernst Buchta, Duo Czapek  
Der Dritte K+T: Karl Randweg  Karl Randweg
Das muss ein Stück vom Himmel sein  K: Werner Richard Heymann (nach Josef Strauß), T:  Robert Gilbert  Ronald Vogl, Wiener Kammerschrammeln
D´Nachtschwärmer K: Alfred Gradinger, T: Willy Eckl Gradinger- Radon
Der Taxibaron K+T: Horst Chmela Horst Chmela
Möcht lach´n und Wana   K+T: Herbert Schöndorfer Herbert Schöndorfer
Wien, Stadt meiner Geburt   K+T: Hans Ecker   2 Strizzis
Ich bin verliebt   K: Lothar Steup, T: Ferry W. Merkenstein, Walter Heider
Jede Not´n von an Weanaliad   K+T: Lothar Steup, Josef Kaderka Malat Schrammeln