Radio Wienerlied Sendung online




Gästebuch

» Neuer Gästebucheintrag

Es existieren 766 Einträge auf 31 Seiten (Aktuelle Seite:9)
Herbert Kubat schrieb am Mo, 18.11.2013:
Sehr geehrter Herr Zib!
Wir hatten schon einmal Kontakt, wegen Noten für mich (Hobellied). Seit neusten höre ich Ihre Sonntagsendung, die ich mir immer speichere! Ich finde diese Idee Super! Es gibt mir jedes mal Erinnerungen aus meiner Jugend in Wien. Ich bin nach 60 Jahren in der Schweiz noch immer Österreicher und vor allem Wiener. Ich bin viel in der Welt herum gekommen, aber überall war ich als Wiener gerne gesehen. Früher kam ich öfters nach Wien ( habe es auch im Sinn demnächst). Ich war sehr gut befreundet mit Walter Heider. Bis zum Schluss, habe sein Gesundheit miterlebt, und hatte Kontakte noch im Heim. Sein Bruder gibt mir oft noch Bericht. Aber das ist nicht der Grund warum ich das Bedürfnis hatte Ihnen zu schreiben, sondern ich hörte heute Ihre letzte Sonntagssendung. Super, und deshalb möchte ich mich bei Ihnen bedanken, auch im Namen aller Österreicher im Ausland. Und hoffe, das Sie diese Sendung für Österreich noch lange machen. Das Wienerlied, das von den Jungen nicht groß beachtet wird, aber das Symbol von Wien ist.
Gratuliere und herzliche Grüße aus Bern von einem alten Wiener und ich hoffe bald auf ein kennenlernen mit Gruß Herbert Kubat
amoxicillin 500mg capsules for stds amoxicillin 500mg capsules for stds amoxicillin 500mg capsules for stds

 
Yoshiatsu Nagatani schrieb am Sa, 09.11.2013:
Lieber Erich!
Danke fuer Besuch in Japan und Musik und bitte spiele Lied "Nagasaki" in einer Sendung
Dein Nagatani aus Tokyo
 
René & Margrit Bolzern schrieb am So, 20.10.2013:
Hallo Erich schon wieder ist ein Jahr vorbei so wir man Älter . wir wünschen dir alles gut zum Wiegenfest.
Musikwunsch "Aelter werd mer nimer

ein Servus von Margrit & René
 
heinrich kanive schrieb am So, 20.10.2013:
Lieber Erich, lieber Freund wir möchten uns ganz herzlich für meinen Musikwunsch bedanken den Du heute gespielt hast,den Titel WALDANDACHT habe ich schon 30-40 Jahre nicht mehr gehört war mir auch schon entfallen, doch bei unserer Wienerliedschiffahrt hast Du es im Oberdeck gespielt und das ist es mir wie ein Blitz eingeschlagen und die Erinnerung an meinen Eltern eingefallen wenn wir fallweise (wenn Geld da war) beim Heurigen gespielt und gesunge wurde, ich glaube es gibt nicht mehr viele Personen die sich an das Lied erinnern können aber es gibt ja Gott sei Dank einen Erich ZIB der uns doch immer wieder so Musikantische Guststückerln bringt. Zum Abschluss herzlichen Dank für Das Musikstück und herzlichen Dank an die gemütliche, schöne Schiffahrt wir freuen uns schon wieder auf die nächste am kommenden Donnerstag. lb Grüße Heinz.  
 
Monika und Karl Kalbantner schrieb am Sa, 12.10.2013:
Sehr geehrter Herr Zib!
Vielen Dank für das Zusendung Ihres Newsletters. Wir sind treue Hörer Ihrer schönen Wienerlied Sendungen über Internetradio, die wir durch Zufall entdeckt haben.
Wir hoffen, wir dürfen Sie noch lange hören und schicken liebe Grüße aus dem Schwabenland
Monika und Karl Kalbantner
P.S. Die bestellte 10 er Box Wienerlieder sind diese Woche auch angekommen. Es sind viele, viele bekannte Lieder und Musikstücke darauf, die wir in irgendeiner Form schon haben (LP, MC ,CD). Aber vielleicht entdecken wir doch noch das ein oder andere nicht so bekannte Stück. In Ihren Sendungen spielen Sie ja - Gott sei Dank - auch viele ursprüngliche Stücke.
Monika und Karl Kalbantner
73527 Schwäbisch Gmünd
amoxicillin 500mg capsules for stds amoxicillin 500mg capsules for stds amoxicillin 500mg capsules for stds

 
Klaus schrieb am Mi, 09.10.2013:
Wenn Erich Zib schon zur Meinungsäußerung auffordert, dann soll es so sein. Mir persönlich gefallen Lieder wie "Steig ei in mei Bluatbahn" nicht.

Mir gefallen mehr Lieder mit lustiger, trauriger oder auch sentimentaler Stimmung mit konkretem Bezug auf diverse Lebenslagen oder Lieder mit alten oder neuen Wiener Ortsbezügen. Ganz besonders gefallen mir hier dann die Informationen von Radio Wienerlied zum Lied, zu den Autoren oder auch zum Anlaß des Liedes. Man versteht und empfindet als Nichtwiener die Seele des Liedes mit diesen Informationen einfach besser.

Ganz besonders würde mich einmal interessieren, wie man Wienerlieder und Wiener Vertreter des Austropop abgrenzen kann. Ich denke da etwa an Lieder von Jazz Gitti, Rainhard Fendrich, Horst Chmela, ...

Auf der anderen Seite finde ich es für die Abrundung der Informationslage gut, daß die neuen Strömungen der Wiener Musik auch in das Programm aufgenommen werden. Man weiß immerhin, was sich in diesem Genre aktuell tut.

  Ich freue mich jedenfalls immer wieder von Woche zu Woche auf den Newsletter, die neue Sendung von Radio Wienerlied, die vielen alten und neuen Lieder und Interpreten und vor allem auch die dazugehörigen Informationen.

In diesem Sinne freundliche Grüße nach Wien !
amoxicillin 500mg capsules for stds http://amoxicillinfor.net/500mg/capsules/for/stds amoxicillin 500mg capsules for stds

 
Rudolf Korbes schrieb am So, 06.10.2013:
Servus Erich!
Der letzte Wienerliedabend im Augustinergeller war trotz Ausfall von Rutka & Steurer sehr gelungen, es war eine Freude dabei zu sein!
Ich hab vor ein paar Wochen von Rudi Koschelu ein Lied gehört „Was ist heut noch echt“ (Heutzutag is mit de Fraun a Gfrett). Gibt es davon eine Aufnahme? Ich freu mich schon aufs Wiedersehn am Schiff.
Liebe Grüße, Rudi

Unsere Antwort:
Danke für den Eintrag, leider habe ich den gewünschten Titel nicht im Archiv. Ich werde aber mit Rudi Koschelu Kontakt aufnehmen, ob er da etwas hat. Beste Grüße Erich Zib
Willem Moors schrieb am Fr, 04.10.2013:
Hallo liebe Leut
Wir haben schon lange nicht mehr von uns hoeren lassen. Also wird es Zeit.
Unser Deutschprogramm im Radio 5GTR 100.1, hier in Mount Gambier, in Sued Australien, strahlt noch immer jeden Montag das 30 Min Programm aus, als Anhang zu unser “Deutscher Kontakt” Programm . Das waere so um 21.30 Uhr. Es gibt etliche Oestereicher in der Umgebung und sie freuen sich immer auf das Programm. Vielen Dank, dass Sie uns dabei unterstuetzen. Sonst haetten wir keine Musik fuer unsere Einwohner aus Österreich. Bei uns kommt das Fruehlingswetter und alles blueht und riecht so gut.
Bleibt gesund und nochmals vielen Dank!
Willem
 
Heinz Binder schrieb am Fr, 04.10.2013:
Lieber Erich
Wir haben die Sendung vom 22.9. gehört und danken Dir von ganzem Herzen für Deine liebenswürdigen Worte und Deine ehrenvolle Würdigung. Treffender hätte man unsere Arbeit in der Schweiz nicht beschreiben können. Wir sind wirklich unermüdlich dabei - es ist wirklich manchmal nicht leicht. Und doch treffen wir immer wieder Leute, die, wie Du es auch sagst, von der Kleinkunst doch einiges wissen und sich sehr für unsere Abende interessieren. Die sind dann unser "Salz in der Suppe" und motivieren uns, weiter zu machen.
Also nochmals von ganzem Herzen danke schön und weiterhin alles Gute - Dir, Marion und dem Radio Wienerlied.
Mit musikalischen Grüssen und einem fröhlichen SERVUS
Heinz und Christine Binder
DUO WIENERHERZ
metformin xr cost http://metforminand.net/xr/cost metformin xr cost

 
Wilhelm Welcl schrieb am Do, 03.10.2013:
Die Geschmäcker sind verschieden, jedoch diese Art von Musik "Eva Billisisch Derrische Kappeln" als "Wiener Musik" zu bezeichnen, ist sehr mutig. Wer sich diese Musik anhören will soll es tun. Ich werde sicherlich kein Fan davon.
 
Erwin Ploner schrieb am Mi, 02.10.2013:
Die Sendungen von Radiowienerlied mit Erich Zib und Crazy Joe sind ein absoluter Hörgenuss. Vielen Dank für die musischen Stunden.
Mit freundlichen Grüßen
Erwin Ploner
doxycycline hyclate drug interactions doxycycline hyclate drug interactions doxycycline hyclate drug interactions
lisinopril hctz and itching http://lisinopriland.net/hctz/and/itching lisinopril hctz and itching

 
Manfred Freier schrieb am Mo, 16.09.2013:
Sehr geehrter Herr Zib,
sehr geehrter Herr Crazy Joe!
Erlauben Sie mir als "Nichtwiener" Wienerlied-Fan sozusagen von Außen eine Meinung zu Ihrer Sendung bzw. als Laie zur Entwicklung oder Zukunft des Wiener Liedes einige Gedanken:
Ich liebe die Musik (die gute Musik > Jazz, Klassik,Volksmusik, Country, Rock, Pop, Reggae, Punk ......) - ohne anmaßend wirken zu wollen: Die Musik lebt von der Vielfalt, von der Buntheit, von einem breiten Spektrum - deshalb mein Appell an Sie:
Bitte hören Sie nicht auf, dem interessierten Publikum die Vielfältigkeit und Breite des Wienerliedes zu vermitteln - ich persönlich höre gerne die alten, klassischen Wienerlieder aber auch sehr gerne aktuelle Interpreten wie die "Extremschrammeln" oder auch die Vertreter jenes Wienerliedes, die eine kritische Distanz zum "Wienerischen" erkennen lassen (Qualtinger, Heller, Sowinetz, Bronner, Wehle ....).
Ich habe großen Respekt für Ihr Bemühen für das Wienerlied und finde die Art der Präsentation von Hr. Zib und Herrn Crazy Joe wirklich super.
Mit freundlichen Grüßen
Manfred Feier
 
Alice Meyers schrieb am Sa, 14.09.2013:
Lieber Erich, lieber Crazy Joe
Danke für die schönen Sendungen mit vielen “Neuen” Interpreten. Ich frage mich nur: wieso finden alle zur Wiener Musik wenn sie es sonst nirgendwo schaffen – vor allem in den diversen US Interpretazionen?
LG, alice
Unsere Antwort:
Liebe Alice!
Danke für den netten Eintrag. Wir können tatsächlich einen starken Zulauf an Künstlern zum Wienerlied feststellen, obwohl sich eigentlich jeder bewußt ist, daß seine Aufnahmen mit ziemlicher Sicherheit nie im Radio (außer beim Radio Wienerlied) oder Fernsehen gespielt werden. Aber irgendwer wird einmal den Durchbruch schaffen und dann haben auch die anderen Künstler der Wienerlied Szene eine Chance. Inzwischen bildet www.radiowienerlied.at eine Bastion gegen die Ignoranz der Medien
Dein
Erich Zib
Martin aus Wien 14. schrieb am Di, 20.08.2013:
heute das erste mal Sendung angehört,
sehr begeistert  ,
mag auch die lustigen Wienerlieder, mit dem gewissen Schmäh. wo ich echt lachen muß.
werd öfter reinhorchen
super [=D>]
 
Johannes Höfner schrieb am Fr, 16.08.2013:
Liebe Frau Zib-Rolzhauser!
Ich (Jahrgang 1955) bin durch meine Mutter mit dem Wienerlied aufgewachsen. (mei Muatterl woar a Weanarin). Seit fast 40 Jahren singe ich in diversen Männerchören. Heuer im Frühjahr nahmen meine Frau und ich mit dem KOBV Guntramsdorf an einer Donauschiffahrt teil wo ihr Vater Wienerlieder zum besten gab und Der lustige Herrmann seine Witze machte. Auf dieser Fahrt fiel mir ihr Buch Wienerlieder von gestern und heute in die Hände und ich kaufte es mir. Beim durchblättern erinnerte ich mich an viele schöne Stunden mit meinen Eltern, die wir mit Musik verbrachten. (Papa 1. Geige, Mama 2. Geige, mein jüngerer Bruder Gitarre und ich 2. Geige und alle 4 Gesang). Im kreise meiner Freunde, Bekannten und im Familienkreis will ich nun das eine oder andere Lied zum besten geben - ich lerne gerade Gitarre spielen! Liebe Grüße Johannes Höfner  
 
kurt schrieb am Mo, 12.08.2013:

lieber erich,wieder eine sehrschoene erinnerung mit christl prager und am ende mein liebling's blues .mit deiner und crazy joes sending kann das wiener lied nicht in vergessenheit gehen,
bis zum wiedersehen im September,
kurt.
Chicago 8/12
 
Bernd Röder schrieb am Do, 01.08.2013:
Hallo Herr Zib,
immer wieder gerne lese ich Ihren Newsletter! Die Erinnerungen an unsere Kanalfahrt in Wien werden dann wieder wach. Leider sind wir ja damals nicht an der Arosa vorbei gefahren, da der Schleusenvorgang lange gedauert hat!!!!
Trotzdem hat uns die Tour vom Schwedenplatz viel Spaß gemacht und wir konnten noch mit einem Glas Wein auf die Gesundheit anstoßen.
In der Hoffnung daß wir alle gesund bleiben kommen liebe Grüsse aus Schwerin
Mit freundlichen Grüssen
Bernd Röder
 
Klaus Peichl schrieb am Mo, 29.07.2013:
Ich habe die Lieder der Sendung vom 28.7.2013 wieder einmal mit Genuß gehört. Es ist schön, immer wieder auch diverse Hintergründe zu den Interpreten, Komponisten und Textern oder den örtlichen Wiener Gegebenheiten zu hören und dadurch einen besseren Zugang zu den Liedern zu bekommen. Ich habe aber auch mit Interesse gehört, wieviel Arbeit hinter den „Kulissen“ für Radio Wienerlied, den Wienerlied Verlag und für das umfangreiche Liedergut geleistet werden muß. Es muß auch einmal gesagt werden, wie schnell und perfekt die Bestellungen von Liederbücher, Bücher oder CDs abgewickelt werden.

Ein großes Dankeschön für all diese Bemühungen und freundliche Grüße aus Oberösterreich nach Wien und alle Hörer von Radio Wienerlied  
 
Gerhard Köhler schrieb am Mo, 29.07.2013:
Lieber Erich,

ich habe heute morgen, ganz interessiert zugehört was so alles noch hinter dem "Wienerlied" steckt als ich plötzlich meinen Namen hörte, den Newsletter hatte ich nur kurz überflogen.
"Liebesgefühle" waren angesagt. Gerne versuchen wir uns noch an einem weiteren Titel, möglichst ohne Probleme mit Aufführungsrechten etc. zu bekommen, da wären wir dankbar für einen Tipp. Ansonsten einen schönen Sommer, viel Spass mit dem Wienerlied.

mit Grüßen
Gerhard Köhler
 
Gerhard Track schrieb am Di, 09.07.2013:
Lieber Erich, sitzen gerade in Los Angeles am pool und hören Eurer Radio Programm. Danke, dass Cracy Joe das Lied: "Grüß' mir die Heimat" von meinem Vater ins programm genommen hat. Nimm gerade 2 Lieder nach texten von Gerhard Blaboll auf, die ich Euch gerne sende. Beste Grüße Euer Gerhard Track[
doxycycline hyclate drug interactions http://doxycyclinefor.net/hyclate/drug/interactions doxycycline hyclate drug interactions

 
René Bolzern schrieb am Mo, 01.07.2013:
Hallo Radiowienerlied, Grüezi Erich
Besten Dank für die Genesungswünsche , in der Sendung vom 30.Juni
Mir geht es soweit gut , muss einfach noch drei Wochen bleiben
Es grüsst René & Margrit.
amoxicillin 500mg capsules for stds amoxicillin 500mg capsules for stds amoxicillin 500mg capsules for stds

 
Sigrid Sack schrieb am So, 30.06.2013:
Hallo lieber Erich Zib,
wieder einmal melde ich mich um
Dankeschön für die schönen Sendungen zu sagen, die ich regelmäßig über Radio Alpenstar höre. Diese Sendung ist mir sehr ans Herz gewachsen, diese schöne Musik hört man viel zu wenig. Vielen Dank und weiter so.
Liebe Grüße an alle
Sigrid Sack
lisinopril hctz and itching http://lisinopriland.net/hctz/and/itching lisinopril hctz and itching

 
Franz und Christa Hametner schrieb am Do, 13.06.2013:
Lieber „Crazy Joe“!
Vielen herzlichen Dank für diese Sendung, die ich mit meiner Frau zusammen sehr genossen haben. Viele Erinnerungen an die Lieder meiner Jugendzeit waren zu hören, die mir meine heute 93 jährige Mutter gesungen hatte. Vom Kaffeehäferl Ländler (Maria v. Schmedes), dem „Heinerle“ von Paul Hörbiger, aber auch dem „Schuster Pokerl“ vom unvergessenen Heinz Conrads bis zum Kaiserwalzer als Abschluß. Es waren lauter musikalische „Diamanten“ diesmal dabei und dafür ein recht herzliches Danke an Sie, sowie Marion und Erich Zib.
Liebe Grüße und nochmals DANKE für diesen schönen Melodiereigen, sowie persönlich die besten Wünsche für Sie,
Franz und Christa Hametner
 
kurt schrieb am So, 09.06.2013:
wie immer ein stueck wien,in die ferne.
gruss aus Chicago. kurt[  
 
Die 2 aus Ottakring schrieb am Fr, 31.05.2013:
Hallo lieber Erich!
Vorerst herzliche Gratulation für den letzten Wienerliedstammtisch im Augustinerkeller. Nicht nur die Beiträge von Wolf Frank, sondern auch die vielen von Gästen, deren Namen uns zwar nicht bekannt sind, waren einfach großartig. Auch deine selten gespielten Lieder haben uns sehr gefallen und es wäre schön, wenn du immer wieder solche Beiträge bringst.Eigentlich hatten wir vor, diesmal früher zu gehen um in der Stadt herumzuspazieren, aber die Darbietungen haben uns so gefesselt, dass wir zum glück bis zum Ende geblieben sind und auch Michael Perflers Deutschvariation von MY-WAY wieder mit Gänsehaut zu hören. Nach deinem Handycouplet habe ich versucht, dein Handy zum Läuten zu bringen, aber du hattest es klarerweise abgestellt.Auf ein baldiges Wiedersehen freuen sich die 2 aus Ottakring        
metformin xr cost metformin xr cost metformin xr cost

 
Seite:   « Vorige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ...31 Nächste  »