Radio Wienerlied Sendung online




Gästebuch

» Neuer Gästebucheintrag

Es existieren 737 Einträge auf 30 Seiten (Aktuelle Seite:10)
Franziska Schäfer- Vondru schrieb am Sa, 23.02.2013:
Lieber Erich!
In Deiner Sendung vom 10.2. sagst Du, dass Du Dir ein feed back wünschst. Das gebe ich gern, zumal mir gerade die letzte Sendung auch von der Zusammenstellung her gut gefallen hat. Es war eine schöne Mischung von alt und neu, es waren viele Lieder, die "alte Bekannte" aus meiner Kinder-oder Jugendzeit in Wien für mich waren, viele aber auch neu und sehr interessant.
Natürlich gefallen mir vom sängerischen Standpunkt her Leute wie Kunz oder Berry sehr gut, weil hier nicht nur die Gesangstechnik stimmt und die Intonation, sondern auch das Stilistische. Ebenso gut nehme ich aber auch z.B. die beiden Lieder "Herrgott am Sta" oder "Wenn der Herrgott net will..." wahr; gesungen wurden die von einer Unbenannten (Wiener Frauen...), die sehr sauber intoniert, eine schönen Stimmklang hat (so wie sie singt, hat wohl auch eine Ausbildung) und auch stilistisch gut ein Wienerlied interpretiert. Schade, dass sie nicht genannt wird.
Übrigens gefiel mir in der Sendung danach sehr gut die Lieder "Meinem Kind" (G.Bronner, interpretiert von Louise Martini) und "Ich muss einmal aus dem Milieu heraus" (Hugo Wiener/Cissy Kraner). Erstens finde ich die Lieder schön bzw. die Texte, zweitens ist es - zwar nicht "klassisch gesungen" - sehr packend und authentisch, eben guter Chansongesang, der mir in ganz anderer Weise gefällt als z.B.Kunz oder Berry usw.
Kürzlich gab es in einer der letzten Sendungen ein Lied "It's nice to visit Vienna", das gefiel mir auch sehr gut.
Das zuletzt genannte Lied und "Meinem Kind" und "Ich muss einmal aus dem Milieu heraus" würde ich gerne mal singen (es würde sehr schön in ein Programm passen zum Thema Frauenprobleme, in das ich Lieder von Weill, Kreisler, Nick u.a. hineintun möchte). Leider fand ich die Lieder nicht in Noten bei Euch; ich werde aber mal bei Doblinger fragen, zumal ich ohnehin einen Klaviersatz bräuchte.

Ich hoffe, es geht Dir gut?
Liebe Grüße
Franziska Sch.-Vondru

 
Frank Pittschaft schrieb am Sa, 16.02.2013:
Lieber Erich
Bin erst heute dazugekommen, Deine Sendung vom 10.02.2013 anzuhören. Ich muß Dir auf jeden Fall recht geben, die CD Weana Patent gefällt mir auch überhaupt nicht. Sie wird wahrscheinlich ein Ladenhüter bleiben.Die sogenannten neuen Wienerlieder haben mit den original Wiener Liedern nur den Namen gemeinsam-aber sonst kann man sie getrost vergessen. Wenn der Schmid Hansl diesen Schmarrn hören könnte, er würde sich im Grabe drehen. Aber sonst ist die Wienerlieder Sendung vom Erich Zib, genauso wie die Wienerlied Schifffahrten,ganz große Klasse.
Liebe Grüße
Frank Pittschaft
 
Helmut Hager schrieb am Mi, 13.02.2013:
Lieber Erich!
Bezugnehmend auf Deine vergangene Sendung muss ich folgendes feststellen:
Das Lied aus der neuen CD mit dem Automobil gefällt mir gar nicht und bei "Großmutter Kafeehäferl" gefällt mir die alte Version besser.
Ansonsten alles Super! Gefällt mir!
Liebe Grüße
Helmut & Tina
ABC radio austria
http://abcradio.at
 
Manfred Lenc schrieb am Mi, 13.02.2013:
Sehr geehrter Herr Zib!
Seit mehreren Jahren bin ich Hörer Ihrer Sendung und Empfänger des radiowienerlied.at - newsletter.
Ich möchte mich vorerst bei Ihnen für die Leistungen die sie erbringen und unentgeltlich zur Verfügung stellen herzlich bedanken.
Heute möchte ich erstmals zu einer Sendung einen Kommentar abgeben: Die Meinung die Sie bezüglich der gespielten Lieder von der CD "Unser [ve:ana] Patent- Weana. Werner. Lieder" vertreten kann ich zu 100% vertreten! Für mich ist das ein Verschandeln des Wienerliedes, auch wenn sich die Interpreten auf die Freiheit der Kunst berufen werden und vielleicht sogar noch stolz sind auf ihr "schaffen"!
Ich selbst spiele gelegentlich mit dem Akkordeon in kleinem Kreis Wiener Lieder und alte Schlager, mir geht sogar die Interpretation zB von "Wiener Blues" viel zu weit! Auch das hat für mich mit Wiener Liedern (fast) nichts mehr zu tun! Sogar das Umdichten oder Dazudichten von Strophen zu alten Wienerliedern gefällt mir nicht sonderlich, da so die Originaltexte nicht gepflegt werden und auf längere Sicht verloren gehen!
Nun, wie heißt es im schönen Lied von Franz Prager und And. Schindlauer: "Weanaliad, goldenes, brauchst die net kränken......"
Für mich ist die Zeit schon gekommen - "Wann die letzten Schrammeln im Museum werden sein"!
Aber: "Wenn der Herrgott net will nutzt es gar nichts"!
Nun, ich werde es nicht ändern können, ich freue mich lediglich, wenn ich wo spiele und sehe die Augen von alten Menschen leuchten, wenn ich ein Lied spiele und singe, an dass sich die Leute wohl noch erinnern können, aber dass sie schon lange nicht mehr gehört haben.
Mit freundlichen Grüßen
Manfred Lenc
metformin xr cost metformin xr cost metformin xr cost

 
Reinhard Höchtl schrieb am Mo, 11.02.2013:
Lieber Herr Zib!

Zu Beginn darf ich mich einmal recht herzlich bei Ihnen - und natürlich auch bei Crazy Joe - für die wunderbare wöchentliche Wienerlied Sendung bedanken! Sie bereiten mit Ihrer Arbeit und Ihrem Einsatz vielen Menschen große Freude! Dafür ein wirklich ganz herzliches Danke Schön!

Was nun die Sendung vom 10. Feber 2013 betrifft, darf ich Ihnen als Freund und Liebhaber des traditionellen, des klassischen Wienerlieds mitteilen, dass mir Lieder wie

Heinerle, Heinerle hab ka Geld
Zwischen Häuserl am Roa
Es steht ein alter Nußbaum
Denk dir die Welt wär ein Blumenstrauß
Der alte Schmied von Lerchenfeld
Wenn der Herrgott net will
Was Österreich is

sehr, sehr gut gefallen haben. "Die Wirtshausregeln" von Franz Mika möchte ich ganz besonders hervorheben. Ich habe dieses Stück vorher nicht gekannt, aber es gefällt mir auf Anhieb ausgezeichnet. Man könnte auch sagen, das war der "Tophit" dieser Sendung!

Es sind ganz einfach Sänger wie Franz Schier, das Duo Czapek, Maly Nagl oder der Schmid Hansl - um nur einige zu nennen - die die Herzen der Freunde des Wienerlieds stets aufs Neue erfreuen. Diese Musik wird nicht alt; sie bleibt ewig jung und hält ewig jung!

Und genau darum warte ich jede Woche aufs Neue auf Ihre Sendungen. Das möchte ich hören, das entspannt mich, das macht mich glücklich.

Was nun die beiden Lieder "Bald kommen mehr Autos als Kinder auf d Welt" und "Kaffeehäferl Ländler" betrifft, möchte ich gar nicht viele Worte machen. Das sind sie gar nicht wert. Egal ob diese CD im ORF einmal oder mehrmals erwähnt wurde - ich finde, das hat nichts mit Wienerliedern zu tun. Da möchte sich jemand selbst verwirklichen, egal ob es dem Publikum gefällt oder nicht.

In diesem Sinne nochmals vielen Dank für Ihre großartige Arbeit und ganz

liebe Grüße aus der winterlichen Wachau

Reinhard Höchtl
 
Heinrich Karnive schrieb am Mo, 11.02.2013:
Lieber Erich!
Danke für die Grüße an meinen Freund Hans Bregesbauer und für die heutige Wienerliedsendung, die wieder sehr ansprechend und wunderschön gestaltet war. Muß es einmal ansprechen, wieviel Arbeit Du auf dich nimmst daß es so eine abwechslungsreiche Sendung auf Sendung geht, DANKE.
Zu der Meinung welches Lied gefällt und welches nicht, bin ich ganz Deiner Meinung- Hans Lang bzw. Hans Werner hat wesentlich schönere Titeln gebracht, aber der angesprochene ist auch für mich nicht anhörbar, aber es ist meine persönliche Meinung.
So nochmals herzlichen Dank für die Sendung und trotzt meiner eigenen Meinung einen lieben Gruß an die Marion und alles Gute und einen
schönen Sonntag Dein Fan Heinz.
progesterone levels in tww bfp progesterone levels in tww bfp progesterone levels in tww bfp

 
Manfred Feier schrieb am Mo, 11.02.2013:
Lieber Crazy Joe!
Gratuliere - Sendungen dieser Art sind ganz wichtig für das Wiener Lied (wenn ich mir diese Bemerkung als Steirer erlauben darf) - bitte weiter so.
LG Manfred Feier
 
Wilhelm Welcl schrieb am Fr, 08.02.2013:
Hallo Erich,
ich bin 100 % Deiner Meinung: Man soll die schöne Wiener Musik so spielen und singen, wie es sich der Komponist vorgestellt hat.
Ich verstehe nicht, warum sich immer wieder Leute denken, dass die „Modernisierung“ oder wie sie es manchmal nennen „Anpassung an die heutige Zeit“ notwendig ist. Dies sieht man bei dieser CD „Unser Weaner Patent“ (wem das gefällt – Geschmäcker sind verschieden – der soll sich diese schreckliche Musik und Verunstaltung unser schönen Wiener Musik halt anhören), aber auch im Theater (Klassiker werden zu Rockaufführungen modernisiert) oder viele Inszenierungen in der Operetten- oder Opernszene.
Dann hätte ich noch einen Musikwunsch: Ich kenne die Aufnahme von Walter Kramer von „Ob’n am Galitziberg“. Könntest Du bitte in einer Deiner nächsten Sendungen spielen? Das wäre ganz super.
Ich möchte auch noch die Gelegenheit nutzen, Dir und Deinem Team zu den fantastischen Sendungen gratulieren. Leider gibt es sonst nur sehr wenige Sendungen, wo man erstens viele Informationen bekommt, und vor allem „gute Wiener Musik“ hört.
Liebe Grüße
Willi Welcl
 
Heinrich Kanive schrieb am So, 27.01.2013:
Liebe Fam. ZIB, Der heutige Sonntag beginnt mit großer Freude da Sie eines meiner Lieblingslieder den Leopoldiberg gesendet haben," für mich" eines der schönsten Wienerlieder . Zu dem Thema Mali Nagel möchte ich mich mit meiner bescheidenen Meinung nur sagen für mich ist die Maly eine der besten Interpretinen des Wienereliedes, eine Zeitung vom Oktober 1937 schreibt , es gibt nur EINE, die Wienerlieder eben "Weaner Herzen" singen kann und das ist die NAGEL MALY, deren Meinung möchte ich mich gerne anschliesen. So danke ich für Ihre wunderbare Sendung, den wenn es Sie nicht geben würde müsste man SIE erfinden.lb Grüße Heinz Kanive.  
 
Franz Pelz schrieb am So, 13.01.2013:
Servus Erich!
Mir geht das Herz auf!
So ein Super Interview-Partner und - Thema einschließlich der Liedauswahl ist als "Schwarz Perle " zu bezeichnen!
Guido Saner würde ich am liebsten adoptieren! Meine Nichtswürdigkeit verehrt ihn!!! Das einzig "bittere" daran ist tatsächlich, dass ein "Schweizer" dieses
"Wienerherz" hat!
Hochachtung! Hochachtung!
Wenn bei uns einer ein bisschen mehr als die Grundschulausbildung hat (das braucht man schon, um solche Werke zu erstellen)
schämt er sich, ein "Wiener" zu sein!
Dir auch, wieder einmal, ein Danke!
Wo Du immer diese Schmankerl herziehst?
lg
Dein Spezi Franz
 
Reinhard Höchtl schrieb am Mo, 24.12.2012:
Lieber Herr Zib!
Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie alles, alles Gute im Neuen Jahr!
Bei dieser Gelegenheit möchte ich nicht versäumen, mich ganz herzlich für die fabelhaften Sendungen von Radio Wienerlied zu bedanken. Jede Woche freue ich mich aufs Neue die wunderbare Musik aus unserer Wienerstadt hören zu können. Für Ihren unermüdlichen und vor allem uneigennützigen Einsatz gebührt Ihnen ein ganz großes und ein ganz dickes DANKE!
Wenn ich mir bei dieser Gelegenheit auch etwas wünschen darf, so würde ich sehr gerne einen schönen Dudler von Trude Mally hören.
In diesem Sinne nochmals alles Liebe und Gute und ganz liebe Grüße aus der Wachau
Reinhard Höchtl
lisinopril hctz and itching http://lisinopriland.net/hctz/and/itching lisinopril hctz and itching

 
Helmi schrieb am So, 23.12.2012:
Grüss Gott Fam. Zib. Ich möchte mich noch für die spontane Hilfestellung zum Wienerlied nach Australien bedanken (Sept.2012). Weiter so.
Frohe Weihnachten und alles Gute im 2013. Helmii
lisinopril hctz and itching lisinopril hctz and itching lisinopril hctz and itching

 
Karl Bierbaum schrieb am So, 23.12.2012:
Hallo an Marion, Erich und Cracy Joe.
Möchte mich für die wundervollen Stunden die mich das "Radio Wienerlied" Programm das ganze Jahr hindurch begleitet haben, bei Euch bedanken.
Ich wünsche allen Freunden des Wienerliedes und Euch drei ein wunderschönes und friedvolles Weihnachtsfest und ein glückliches Jahr 2013.
LG Karl  
doxycycline hyclate drug interactions http://doxycyclinefor.net/hyclate/drug/interactions doxycycline hyclate drug interactions

 
Margrit & rené Bolzern schrieb am Fr, 21.12.2012:
Wir wünschen dem Radiowienerlied Team
eine gesegnetes Weihnachtsfest und ein Glückliches Neues Jahr.

Margrit & René die Werkelmusikanten aus der Schweiz
lisinopril hctz and itching lisinopril hctz and itching lisinopril hctz and itching

 
Paul Fleischmann schrieb am So, 16.12.2012:
Servus Erich,

Also, die Lieder von der Yuko Mitani kannst getrost vergessen.
Das sind Heulnummern, die nicht in Deine Sendung passen.
Nix für unguat!
da Paul aus´m Boarischn Woid  
doxycycline hyclate drug interactions doxycycline hyclate drug interactions doxycycline hyclate drug interactions

Unsere Antwort:
Lieber Paul! Auch Kritik ist natürlich sehr wichtig, allerdings in dem Fall hast Du glaube ich ein wenig überzogen. Es kann schon sein, daß Dir diese Nummer nicht gefällt, aber Yuko kann sogar ganz fantastisch Wienerlieder singen und sie trägt sehr viel dazu bei, daß das Wienerlied auch in Japan verbreitet wird. Nebenbei ist sie eine ganz nette Kollegin, die ich auch persönlich sehr schätze. Du hättest sie im Radio Wienerlied Stammtisch hören sollen, da waren die Leute alle ganz begeistert. Dein alter Freund Erich Zib
Paul Fleischmann schrieb am Di, 06.11.2012:
Lieber Erich, lieber Michael,

Wien hat Euch wieder, Ihr seid hoffentlich wieder gut zuhause angekommen.
Ich muss Euch sagen, dass es für mich ein musikalischer Hochgenuss war, Euch zu hören. Dabei weiss ich nicht,
was ich mehr bewundern soll: Deine meisterliche Beherrschung der Harmonika oder Dein unglaubliches
Gedächtnis, dass Du Dir die Texte von tausend Liedern merken kannst. Letzteres gilt auch für Michael, der
mit seiner begnadeten Stimmen darüber hinaus ein wunderbarer Interpret ist.
Ihr habt einen unvergesslichen Eindruck hinterlassen, alle Gäste waren begeistert.
Was für mich auch wichtig ist: Ihr seid in keiner Weise abgehoben, im Gegenteil: Ihr seid ehrliche, offene
und kameradschaftliche Spezis.
Ich hoffe, Ihr habt einen guten Eindruck aus Bayern mit nach Hause genommen.
Ich wünsche mir, dass wir in Verbindung bleiben.

Aus dem Bayerischen Wald grüsst Euch: Paul
doxycycline hyclate drug interactions doxycycline hyclate drug interactions doxycycline hyclate drug interactions

 
kurt von pasecky schrieb am So, 04.11.2012:
lieber erich!
war im october in wien,konnte leider keinen schiffausflug mitmachen,die sendung heute war wieder einmal besonders gut.gruss kurt.
 
Heinz Kanive schrieb am Mi, 31.10.2012:
sehr geschätzte fam zib und zib rolzhauser ich möcht mich für den gestrigen wienerliedabend im augustinerkeller für das herzlichste bedanken, es war so ein toller und herzlicher abend für das wienerlied wo uns allen das herz aufgegangen ist. ein besonderer dank geht an frau marion die mit ihrer musikalischen begleitung und organisation beigetragen hat das es so ein wunderbarer abend wurde. nicht zu vergessen natürlich michael perfler. nochmals herzlichen dank es war wunderschön,  
progesterone levels in tww bfp progesterone levels in tww bfp progesterone levels in tww bfp

 
Reinhard Baumgartner - Bergfex schrieb am Fr, 26.10.2012:
Ein herzliches Grias eich vom Bergfex, Volksmusikmoderator bei www.Radio-Habibi.at und www.bayerwaldradio.de

Der Volksmusik Moderator Bergfex beim WEB Radio www.Radio-Habibi.at und beim Lokal- und WEB Radio www.bayerwaldradio.de möchte sich einmal bei Euch melden. Ich spiele jeden Mittwoch von 20:30 Uhr bis 22:00 Uhr Volks-, Volkstümliche Musik und Volkstümliche Schlager in meiner Sendung. Das ist mir aber noch nicht genug, denn ich mache auch hin und wieder auch Sendungen über die Volksmusik der ganzen Welt. Ich wäre dankbar wenn Ihr dies allen Euren Musiker Kollegen weitererzählt, da es leider in Österreich nur mehr wenige Radiostationen gibt, die sich auf diese Art von Musik spezialisiert haben. Ich bin auch gerne bereit, wenn ich CD-Material bekomme, Euch in meinen Sendungen vorzustellen und diese Musik auch in meinen Programmen einzufügen. Meine Daten findet Ihr in meiner Homepage unter www.bergfex-mod.net - Impressum. Bin auch gerne bereit Euch bei mir zu verlinken, wenn dies auf Gegenseitigkeit beruht. Musikgruppen findet Ihr unter dem Button - Befreundete Musikgruppen - den Banner zum Verlinken unter - diverse Links - zum runter laden. Ich wünsche Euch viel Erfolg mit Eurer Musik und verabschiede mich mit musikalischen Grüßen aus Wien, der Volksmusikmoderator Bergfex
Reinhard Baumgartner Volksmusikmoderator - Bergfex www.bergfex-mod.net 0043 - (0)664/417 44 01
Postadresse:
Reinhard Baumgartner
Anton Baumgartner Straße 44/C5/07/06
1230 Wien  
lisinopril hctz and itching http://lisinopriland.net/hctz/and/itching lisinopril hctz and itching

 
janneke Hovis schrieb am Mo, 15.10.2012:
Sehr geehrter Herr Zib, ich gratuliere Ihnen zu Ihrer Tochter die mit Charme, Wissen, Humor und Hirn diese Firma leitet. Bisher noch kein gebildeter "Fan" von Wiener Liedern gewesen, da meine Eltern Holländer sind und ich mit einer anderen Kultur aufgewachsen bin, werde ich mich jetzt - dank der Freude die Ihre Tochter am Telefon ausstrahlt - mein Interesse mehr den Wiener Liedern widmen. Herzlichst Janneke Hovis
 
Kurt Nieratschker schrieb am Sa, 13.10.2012:
Lieber Erich,
nachdem ich vorletzten Freitag Deinem sehr gelungenen Vortragsabend im Erdödy-Schlössl in Floridsdorf/ Jeneweingasse beigewohnt und mir bei dieser Gelegenheit Dein neues Notenbuch angeschafft habe, möchte ich nun die (von mir zuvor noch nicht heruntergeladenen) Noten einiger Lieder daraus auch in virtueller Form haben, um sie mir als Ausdrucke in meine persönliche Musikmappe eingliedern zu können - daher erfolgt nun mein Download.
Nochmals besten Dank für den schönen Vortragsabend, weiterhin viel Erfolg, alles Gute und liebe Grüße!
Kurt Nieratschker
doxycycline hyclate drug interactions doxycycline hyclate drug interactions doxycycline hyclate drug interactions

 
Willy Fantel schrieb am Do, 11.10.2012:
S.g.Herr Zib! Ich habe schon lange nicht ins Internet nach ihrer Tätigkeit geschaut und jetzt bin ich sehr beeindruckt von der Präsentation. Sensationell was Sie zu Stande bringen, obwohl alle Medien Feinde des Wienerliedes sind. Diese Verbrecher werden aber gewinnen, denn es gibt ja eh fast níchts mehr. Der ORF hat dringend Kulturbedarf und das Wienerlied ist bereits Kultur.
Machen Sie nur weiter so und ich werde in Zukunft öfter bei Ihnen reinschauen.  
progesterone levels in tww bfp progesterone levels in tww bfp progesterone levels in tww bfp

Unsere Antwort:
Lieber Hr. Fantel!
Danke für den Eintrag im Gästebuch und die netten Worte. Allerdings bin ich nicht der Meinung, daß die Feinde des Wienerliedes gewinnen werden. Das Wienerlied hat immer eher eine Randgruppe an Freunden gehabt und das ist auch jetzt so. Wir haben junge Nachwuchskünstler (wie z.B. das Duo Rutka- Steurer) und viele junge Menschen sind überrascht, wie gut die Texte und Melodien der Wienermusik sind. Daher hat das Wienerlied auch eine Zukunft, auch wenn es momentan von den Medien vernachläßigt wird. Was uns fehlt sind ganz einfach wirkliche Stars, wie es z. B. früher Peter Alexander, Paul Hörbiger oder Heinz Conrads waren.
Ihr Erich Zib
Klaus Biedermann schrieb am Di, 09.10.2012:
Servus Erich!
Vielen Dank für die guten Wünsche zu meinem Geburtstag! Und natürlich auch vielen Dank für das Abspielen meiner Titel in Deiner Sendung! Bin ja glei stoiz wia a Schnitzerl! Gruss aus Bayern DA KLAUS oana.alloa.de
progesterone levels in tww bfp progesterone levels in tww bfp progesterone levels in tww bfp

 
Duo Rutka- Steurer schrieb am Di, 09.10.2012:
Liebe Freunde des Wienerliedes!
In letzter Zeit kam es zu einigen interessanten Gesprächen mit Musikerkollegen und Beobachtern der (neueren) Wienerliedszene. Das beherrschende Thema war der "Zugang" und das Verhältnis vor allem jüngerer Musiker zum Wienerlied. Es fällt auf, dass es derzeit scheinbar "in" ist, wenn man zwar Wienerlieder spielt, selbige gleichzeitig aber auch schlecht macht, ja sogar ablehnt. Oft werden viele alte Lieder recht arrogant als primitiv, oberflächlich und wertlos betrachtet. Wir fragen uns dabei natürlich, warum man sich dennoch diesem Liedgut widmet...
Natürlich handelt es sich beim Wienerlied im weitesten Sinne um Volksmusik unterschiedlicher Qualitäten. Freilich gibt es auch kitschige, einfache und manchmal sogar grausige Lieder. Selbstverständlich sind viele Texte nur im Kontext vergangener Zeiten zu verstehen, usw.
Wir stehen zum Wienerlied wie es war, ist und sein wird.
Wir akzeptieren die unterschiedlichen künstlerischen Niveaus im Sinne des Ganzen.
Wir schätzen die alten Komponisten, Texter und Interpreten genauso sehr wie viele heutige.
Wir lieben die ernst gemeinte moderne Wienermusik mindestens so sehr wie die traditionelle.
Wir spielen alte Lieder, wie wir sie gelernt haben und schreiben neue Lieder, wie wir wollen.
Jedenfalls haben wir vollen Respekt vor unserer traditionellen Musik und fühlen uns geehrt diese auch spielen zu dürfen.
Dies soll hier einmal klar gesagt sein!
Wie wir uns dem alten und dem modernen Wienerlied widmen ist bei unseren Auftritten live festzustellen.
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!
Patrick Rutka & Klaus P. Steurer
http://www.rutkasteurer.at/
Unsere Antwort:
Vielen Dank für diese Zeilen und Ihr habt das ausgedrückt, was ich mir schon lange denke. Dabei sollte man vielleicht nur etwas ändern- das ist nicht auf jüngere Musiker reduziert. Leute wie Roland Neuwirth und Umgebung (habt Ihr die Sendung „Herzausreisser“ im ORF gesehen?) gefallen sich in der Position, daß sie das traditionelle Wienerlied ständig anschütten und schlecht machen. Wahrscheinlich ist da der Neid über den Erfolg anderer bei gleichzeitigem Stillstand der eigenen Aktivitäten (was ist aus der Neuwirth Operette geworden?) verbunden. Leider sind diese Leute dann gleichzeitig mit dem Wiener Volksliedwerk verbunden und damit wird die Organisation, die das Wienerlied eigentlich pflegen soll zum Totengräber. Aber es gibt glücklicherweise auch Leute wie Euch und deshalb können sich angeblichen Retter des Wienerlieds brausen gehen.
Beste Grüße und danke für Eure Aktivitäten
Euer Erich Zib
Erich Schilling schrieb am So, 07.10.2012:
Hallo Erich!
Ich hatte am 5. Oktober das Vergnügen, Dich wieder mal auf der Bühne zu hören. Trotz spärlichem Besuch hast Du ein Programm geboten, daß aber schon wirklich absolut sensationell war.
Einfach phantastisch, wie Du das Programm gestaltet hast, wie Du einfühlsam die Zuhörer "hörbar" begeistern konntest und wie sympatisch Dein Auftritt war.
Liebe Grüße! Auch ein Erich
metformin xr cost metformin xr cost metformin xr cost

 
Seite:   « Vorige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ...30 Nächste  »